Drei Autos angezündet

+

Schalksmühle - Am frühen Morgen des Ostersonntags brannten in Schalksmühle an der Klagebach drei Autos gleichzeitig. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Alle drei Fahrzeuge wurden durch die Feuer unbrauchbar, die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 40.000 Euro.

Kurz nach 5 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Zwei der Wagen standen auf einem Firmenparkplatz, ein Mercedes Sprinter an der Straße. Die Feuerwehr rückte mit Kräften der Löschgruppen Schalksmühle und Dahlerbrück aus.

Zuerst wurden die Brände mit einem B-Rohr mit Wasser bekämpft, bevor Schaum zum Einsatz kam, um auch die letzten Brandnester zu löschen. Die Motorhauben mussten dazu geöffnet werden, aber auch auf die Fahrgastzellen hatten die Brände bereits übergegriffen.

Die Kriminalpolizei hat die Fahrzeuge sichergestellt und die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Für die Feuerwehr dauerte der Einsatz etwa eine Dreiviertelstunde. Für die Schalksmühler kam die Alarmierung unmittelbar nach Ende der Hüttengaudi aus, die sie mit vielen Gästen am Gerätehaus gefeiert hatten. Die Feuerwehrleute konnten daher direkt ausrücken. Manche von ihnen waren da schon an die 24 Stunden auf den Beinen, betonte Pressesprecher Marc Fürst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare