Dorffest Winkeln

Ein buntes Wochenende in Winkeln - alle Fotos hier!

+

Schalksmühle - Jung und Alt, Groß und Klein brachte am Wochenende das Dorffest in Winkeln auf die Beine.

Zum gemütlichen Fest für die ganze Familie entwickelte sich das von der Löschgruppe Winkeln der Freiwilligen Feuerwehr Schalksmühle ausgerichtete Fest, das am Samstag und Sonntag reichlich Gelegenheit zu Spiel, Spaß und Unterhaltung, Information rund um die Feuerwehr, Begegnung, Partyvergnügen und Kulinarik bot. Sogar König Fußball kam beim traditionsreichen Fest nicht zu kurz.

Um Fans vom heimischen Fernseher zum Festplatz zu locken, übertrug der Löschzug das DFB-Pokalfinale zwischen Bayern München und Leipzig kurzerhand im eigenen Schulungsraum. Wie gewohnt hatte die Feuerwehr im und am Gerätehaus eine kleine Budenstadt aufgebaut. Viel Birkengrün unterstrich den frühlingshaften Charakter des Fests. 

Das Dorffest Winkeln in Bildern

Viele neue Preise lockten zur Schießbude, wo jeder seine Treffsicherheit mit dem Luftgewehr beweisen konnte. Wer die Herausforderung suchte, legte auf die Rundlaufscheibe an. An der Losbude gleich nebenan gab’s keine Verlierer. Wer nicht das Glück hatte, einen Gewinn zu ziehen, durfte sich zumindest über einen Trostpreis freuen. Viel Spielzeug, aber auch Bilderrahmen und Uhren konnten die Besucher – unter ihnen befreundete Vereine und Feuerwehren aus dem Märkischen Kreis und Hagen - gewinnen. 

Party mit DJ Manni

Mit Partymusik ging’s in einen langen, feuchtfröhlichen Abend hinein. Garant für gute Stimmung war DJ Manni, der Tanzfreudige mit einer gelungenen Mischung aus alten und neuen Hits auf die Tanzfläche lockte. Mit farbigem Licht, Holzpaletten und Fischernetz als Deko hatte die Feuerwehr das Gerätehaus zuvor in einen einladenden Dancefloor verwandelt. Beliebte Cocktails wie Tequila Sunrise, Caipirinha oder die Grüne Witwe brachten die Besucher in Partystimmung. 

Familientag am Sonntag

Als Familientag war der Sonntag angelegt, der mit einem musikalischen Frühschoppen und eindrucksvollen Darbietungen des Musikvereins „Die Volmetaler“, der Dahlerbrücker Husaren, des Spielmannszugs der Hülscheider Schützen und der Feuerwehr Kierspe sowie der Jagdhornbläser des Hegerings Schalksmühle-Hülscheid und Altena startete. 

Kinderattraktionen

Für die kleinen Besucher hatte die Feuerwehr eine Hüpfburg aufgebaut. Wer sich für Technik interessierte, kam bei einer Fahrzeug-Ausstellung auf seine Kosten. Auch eine alte, restaurierte Feuerwehrspritze, die ein Stück Feuerwehrgeschichte lebendig werden ließ, war zu sehen. 

Torten und Currywurst

Kulinarisch verwöhnte der Löschzug seine vielen Gäste wie gewohnt nach allen Regeln der Kunst. In neu angeschafften, einheitlichen Bechern schenkte das Cafeteria-Team seinen Kaffee im Schulungsraum, wo ein opulentes Kuchen- und Tortenbüfett aufgebaut war, aus. Die Qual der Wahl hatten die Besucher zwischen Muffins, frischen Waffeln, festen Kuchen, Sahne- und Obsttorten. Unter den herzhaften Gaumenfreuden – angefangen bei Steaks bis zu Currywurst und Pommes - durften die Steakhouseburger, die bereits im Vorjahr ein Renner waren, nicht fehlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare