Dorffest des Löschzuges lockt hunderte Besucher

Zum Dorffest in Winkeln kamen auch Feuerwehrleute von den umliegenden Wehren vorbei, um mit den Kollegen anzustoßen. Wie schon in den Vorjahren hatte die Löschgruppe Winkeln ein buntes Programm auf die Beine gestellt. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Bestes Frühsommerwetter und ein abwechslungsreiches Angebot – das waren die Zutaten für ein gelungenes Dorffest in Winkeln.

Schon am Samstagnachmittag füllte sich der Platz vor dem Feuerwehrgerätehaus.

Während sich die Kinder auf der großen Hüpfburg austoben konnten, hatten die Erwachsenen Zeit, sich auf dem Platz vor dem Feuerwehrgerätehaus umzusehen. An der Losbude oder am Schießstand gab es viele Preise zu gewinnen. Am Nagelbalken und am „Hau den Lukas“ waren Kraft und Geschicklichkeit gefragt. Der ausrichtende Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Winkeln sorgte derweil dafür, dass die Gäste jederzeit mit Essen und Getränken versorgt waren. Leckeres vom Grill hatten die Winkelner genauso im Angebot wie ein großes Kuchenbuffet. Und am Bierstand sorgten die vielen Helfer dafür, dass die Gläser ständig nachgefüllt wurden.

Am Abend ging es bei Partymusik von DJ Bo weiter. Viele befreundete Löschgruppen und Vereine und Gäste aus Lüdenscheid und Umgebung kamen beim traditionellen Fest in Winkeln vorbei, um gemeinsam zu feiern. „Wir hatten eine Bombenstimmung und ein Superpublikum von Jung bis Alt“, freute sich Löschgruppenführer Stefan Kellner. Bis in den frühen Morgen feierten die Gäste.

Trotz einer langen Nacht waren die meisten bereits am nächsten Morgen zum Frühschoppen wieder auf den Beinen. Dabei sorgten der Spielmannszug der Hülscheider Schützen, die Gruppe „Die Volmetaler“ und die Jagdhornbläser des Hegerings für die entsprechende musikalische Unterstützung. Dank der vielen Helfer wurde auch dieses Dorffest ein voller Erfolg. „Wir sind froh, dass das ganze Dorf die Veranstaltung mitträgt“, bedankte sich Stefan Kellner bei den Nachbarn rund um das Feuerwehrgerätehaus in Winkeln. ▪ rit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare