Dorfcafé im Heedfelder Gemeindehaus

Da schmeckt es gleich doppelt so gut, wenn die leckeren Angebote im Heedfelder Dorfcafé im Gemeindehaus für einen guten Zweck auf den Teller kommen. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Das „Dorfcafé“ im evangelischen Gemeindehaus an der Ster becker Straße in Heedfeld hatte jetzt erstmals in diesem Jahr wieder seine Pforten geöffnet. Bis zum Ende der Sommerferien können alle Interessierten dort immer mittwochs von 14.30 bis 17 Uhr Kuchen, Torte und Kaffee genießen.

Alle Erlöse werden für den Erhalt der Hülscheider Kirche zur Verfügung gestellt. Bekanntlich feiert die evangelische Gemeinde Hülscheid-Heedfeld in diesem Jahr das Jubiläum „700 Jahre Kirche in Hülscheid“. Um den Erhalt beider Gotteshäuser der Gemeinde kümmert sich eine Stiftung unter dem Vorsitz von Karl Nüsken. Das „Dorfcafé“ hat sich schon einen guten Ruf erarbeitet und wird immer öfter auch von größeren Gruppen aufgesucht. Zum ersten Öffnungstag war unter anderem eine Wandergruppe aus Lüdenscheid in Heedfeld zu Gast. Für morgen haben sich bereits die „Naturfreunde“ aus Lüdenscheid für einen Besuch angekündigt. Das „Dorfcafé“ im Gemeindehaus Heedfeld findet seit 1995 in jedem Jahr immer während der Sommerferien statt. ▪ bot

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare