Wer hält sich an Tempo 30

+

Schalksmühle - Wird in den Schalksmühler Ortsteilen Winkeln, Rölvede und Everinghausen, wo auf den Zufahrtsstraßen im Ortseingangsbereich jeweils Tempo 30 gilt, häufig zu schnell gefahren?

Diese Frage möchten die Lokalpolitiker der Volmegemeinde beantwortet haben und beauftragten die Gemeindeverwaltung, Geschwindigkeitsmessungen durchzuführen. Die Ergebnisse werden am kommenden Montag, 11. September, ab 16.15 Uhr in der öffentlichen Sitzung des Bau- und Planungsausschusses im Ratssaal im Rathaus vorgestellt. 

Die Initiative geht auf einen Antrag aus dem Mai der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) Schalksmühle zurück, die in Winkeln ein Raser-Problem ausgemacht und eine Gefährdung der Anwohner festgestellt hatte und deshalb unter anderem forderte, Pflanzkübel im Bereich des Ortseingangs aufzustellen, um so die Geschwindigkeit der Fahrzeuge zu reduzieren (wir berichteten). 

Nachdem dies von Bewohnern des Ortsteils („Wir haben kein Raser-Problem“) und den anderen Parteien teilweise kritisch gesehen wurde, einigte man sich auf weitere Schilder und auf die Fahrbahn aufgemalte Hinweise auf die Tempo-30-Zone, falls denn überhaupt häufig zu schnell gefahren werde. Dies wird die Verwaltung am Montag aufklären, die auch bereits eine klare Beschlussempfehlung für alle drei Ortsteile gibt. „Alle drei Bereiche sind bereits Tempo-30-Zonen. Aus Sicht der Verwaltung sind bauliche Veränderungen nicht möglich“, heißt es in der Beschlussvorlage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare