Neues Angebot

Digitaler Impfpass auch in einziger Apotheke im Ort 

Apothekerin mit Impfpass
+
Gudrun Reusch präsentiert das Formblatt mit dem QR-Code, das die Kunden in der Hirsch-Apotheke erhalten. Mit dem Code können sie die App auf ihrem Smartphone bedienen.

Auch Schalksmühler haben vor Ort die Möglichkeit, sich einen digitalen Impfpass ausstellen zu lassen, und zwar in der Hirsch-Apotheke an der Hälverstraße.

Schalksmühle – Der digitale Impfpass, er ist auch in der Hirsch-Apotheke in Schalksmühle zu bekommen. Seit Anfang der Woche gibt es die Möglichkeit, gegen Vorlage des normales Impfpasses und des Personalausweises in der Apotheke an der Hälverstraße die Daten digital erfassen zu lassen.

Mit dem digitalen Impfpass kann der volle Corona-Impfschutz per Smartphone nachgewiesen werden. Das Digitalzertifikat ist eine freiwillige Ergänzung des weiterhin gültigen gelben Impfheftes aus Papier.

Der Nachweis wird per QR-Code in einer App auf dem Smartphone hinterlegt. Neben den Impfungen sollen demnächst in der App auch negative Testergebnisse und überstandene Infektionen dokumentiert werden können.

Digitaler Impfpass auch in einziger Apotheke im Ort 

Wer kein Smartphone hat, der kann den Impfnachweis auch ausdrucken und so nutzen. „Wer die App noch nicht heruntergeladen hat, bekommt von uns einen Zettel mit dem entsprechendem QR-Code“, sagt Gudrun Reusch aus dem Team der Hirsch-Apotheke, „und natürlich kann man dann auch diesen Zettel mit sich herumtragen und zeigen, wo es nötig ist.“

Technisch ist soweit alles auf dem Weg. Teilweise allerdings gibt es Probleme mit der Erreichbarkeit des Servers – aller Anfang ist schwer. So war zum Start des digitalen Impfpasses der Ablauf längst nicht immer reibungslos, sondern mitunter mit Wartezeiten verbunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare