Mehr Aufenthaltsqualität als Ziel

Schönheitskur für den Bahnhof: Deutsche Bahn investiert 375.000 Euro

Deutsche Bahn Schalksmühle Bahnhof Aufwertung Bundeförderung
+
Die Deutsche Bahn möchte mit Mitteln aus einer Bundesförderung den Schalksmühler Bahnhof aufwerten.

Der Aufenthalt am Schalksmühler Bahnhof soll schöner werden. Mit Mitteln aus dem Soforthilfeprogramm des Bundes möchte die Deutsche Bahn 18 Bahnhöfe in NRW einer Schönheitskur unterziehen. Der Standort Schalksmühle gehört dazu.

Schalksmühle – Der Bahnhof in Schalksmühle steht auf einer Liste zwischen großen Hauptbahnhöfen wie Duisburg, Düsseldorf, Essen, Hagen, Köln oder Recklinghausen. „Hierbei stand im Fokus, dass sowohl große als auch kleinere Bahnhöfe berücksichtigt werden“, erklärt eine Bahnsprecherin auf Anfrage zu der geplanten Förderung, die auch den Schalksmühler Bahnhof schöner machen soll.

Insgesamt vergibt Berlin Mittel in Höhe von 5,1 Millionen Euro, wie das NRW-Ministerium für Verkehr mitteilt. In die Berg- und Talgemeinde sollen dann 375 000 Euro fließen. Bundesweit sollen 170 Bahnhöfe attraktiver werden. Dafür stehen insgesamt 40 Millionen Euro zur Verfügung. Die Deutsche Bahn (DB) beteilige sich darüber hinaus mit Eigenmitteln, über deren Höhe aktuell noch verhandelt werde, so die Sprecherin weiter. Das Ziel der Verantwortlichen sei es, berichtet das Ministerium, dass Reisende und Besucher zum Jahresende von höherer Aufenthaltsqualität und besserer Information profitieren sollen. Mit dem Konjunkturpaket solle die deutsche Wirtschaft gestärkt und die Folgen der Corona-Krise bekämpft werden, heißt es.

Der Austausch von Wand- und Bodenbelägen ist ein Punkt auf der Liste. Bahnhof Schalksmühle

„Diese zusätzliche Finanzspritze zur schnellen Schönheitskur unserer Bahnhöfe kommt genau richtig“, sagt Hendrik Wüst, Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen. „Deutschland muss wieder Bahnland werden. Dafür müssen unsere Bahnhöfe gute Orte sein. Das macht Bahnfahren für Pendler und Reisende noch attraktiver.“ Komfortablere Wartebereiche, neue Informationssysteme, neue Fassaden- oder Innenfarben, bessere Beleuchtung oder Beheizung könnten bereits ab Jahresende ein Thema sein. Regionale Handwerker erhalten neue Aufträge und setzen die Arbeiten kurzfristig um, so der Plan. Das teilt die Sprecherin der DB weiter mit.

„Interessierte Firmen und Handwerker können sich auf dem Lieferantenportal der DB AG über laufende Ausschreibungen informieren. Die Deutsche Bahn beauftragt die Arbeiten beispielsweise über bestehende Rahmenverträge oder über Ausschreibungen. Der Bund hat für Konjunkturprogramme vereinfachte Vergaberegeln verabschiedet. Über deren Anwendung verhandeln aktuell DB und Bund.“ Ein genauer Zeitplan, wann die Arbeiten in der Gemeinde starten, nannte das Unternehmen noch nicht.

Geplant sind für den Bahnhof Schalksmühle laut der Unternehmenssprecherin unter anderem folgende Maßnahmen:

  • ein Austausch von Wand- und Bodenbelägen, dazu gehören neue Fassaden und neue Farbe
  • die Verbesserung der Informationen für Reisende, Barrierefreiheit und Sicherheit am Bahnhof sind weitere Punkte, die beachtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare