Wildtiere in Schalksmühle

Das Wildgehege Mesekendahl darf über Ostern öffnen – unter bestimmten Vorkehrungen

Wildgehege, Mesekendahl, Schalksmühle
+
Das Wildgehege Mesekendahl darf über Ostern öffnen – unter bestimmten Vorkehrungen.

Das Wildtiergehege Mesekendahl öffnet über Ostern seine Pforten. Von Karfreitag, 2. April, bis Ostermontag, 5. April, lädt Betreiber Karl-Friedrich Trimpop zum Besuch des Geheges ein. Täglich von 10 bis 18 Uhr können sich Ausflügler an der vielfältigen Tierwelt im beliebten Naherholungsgebiet erfreuen.

Schalksmühle – Nach dem langen Lockdown ist Karl-Friedrich Trimpop froh, das Wildgehege zumindest über die Ostertage öffnen zu dürfen. Lediglich die Teilbereiche, in denen sich die Besucher im Freien und nicht in geschlossenen Räumen aufhalten, sind geöffnet. Wie es danach weitergeht, wird sich zeigen. Das ist alles noch unklar.

Vorsorglich hat der Schalksmühler das Gelände in zwei Bereiche – einen zum Besuch des Geheges und einen To-go-Bereich für eine kleine Stärkung – unterteilt. Am Eingang werden Mitarbeiter die Besucher einweisen – je nachdem, ob jemand das Gehege besuchen oder eine Bratwurst zum Mitnehmen genießen möchte.

Anmeldungen, Mindestabstände und Maskenpflicht

Anmeldungen können und müssen die Besucher direkt vor Ort ausfüllen. Zwei Stunden Zeit rechnet Trimpop für einen Gehegebesuch ein. Überall dort, wo Abstände nicht eingehalten werden können, besteht Maskenpflicht. Von der Entwicklung der Pandemie hängt ab, wie es nach Ostern weitergeht.

Karl-Friedrich Trimpop empfiehlt, sich über die Homepage des Wildgeheges unter www.wildgehege-mesekendahl.de über die weitere Entwicklung zu informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare