Die Freude des Wanderers im Mittelpunkt

+
Bei Kaffee, Kuchen und kalten Getränken in netter Gesellschaft hatten die Gäste auf dem Sommerfest Spaß.

Schalksmühle - Sehr gut besucht war am Samstag das Sommerfest des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV) – Abteilung Dahlerbrück – an der Wanderhütte am Mühlenweg.

Bei wechselhaftem Wetter feierte der Verein mit Nachbarn, Freunden und Bekannten aus den umliegenden SGV-Vereinen ein buntes, fröhliches Fest. Mit einem Ständchen trug zudem der Gesangverein Dahlerbrück zum Gelingen des heiteren Beisammenseins in und an der Hütte bei. Erstmals gab sich der Chor, der unter Leitung seiner Vize-Chorleiterin Isolde Stötzel muntere Wanderlieder zum Besten gab, bei den Dahlerbrückern die Ehre.

Mit kurzweiliger Moderation lockerte Martin Bindhardt das Programm auf. Zu den Liedern, mit denen der gemischte Chor auftrumpfte, gehörten das Dahlerbrücker Heimatlied von Adalbert Rüther und das Rennsteig-Lied von Herbert Roth aus Suhl, bei dem jeder zum Mitsingen eingeladen war. „Ich wandre ja so gerne am Rennsteig durch das Land, den Beutel auf dem Rücken, die Klampfe in der Hand“, hieß es da. 

Passend zum Liedgut über die Freuden des Wanderns und die Schönheit der Natur ließ sich während des Chorauftritts kurzzeitig sogar die Sonne blicken, bevor erneut dunkle Wolken aufzogen und der Wind merklich auffrischte. Zu den Abordnungen befreundeter Vereine gehörte auch eine elfköpfige Delegation des SGV Lüdenscheid, die vom Bahnhof in Brügge aus zum Mühlenweg gewandert war. 

Wie Ortwin Schmidt, 1. Vorsitzender des SGV Dahlerbrück, auf Nachfrage erklärte, ist im Mai nächsten Jahres ein Gegenbesuch der Dahlerbrücker bei den Lüdenscheidern geplant. Am 6. Mai wollen beide Vereine eine gemeinsame Wanderung von Wellin zum Wanderheim Wiehardt unternehmen. Als vorbildliche Gastgeber verwöhnten die Dahlerbrücker ihre vielen Gäste mit Kaffee, Kuchen und Waffeln, belegten Brötchen, Gegrilltem und vielem mehr. Bei angeregten Gesprächen und kühlen Getränken genossen Kinder und Erwachsene das gesellige Beisammensein. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare