Halver/Schalksmühle

Auch Tierheime spüren Corona-Auswirkungen

Einzeltermine für Interessierte sind im Tierheim Dornbusch weiterhin möglich.

Schalksmühle – Auch die Tierheime spüren bundesweit die Auswirken des Coronavirus. Einige Tierheime berichten dabei von Anfragen unwissender Tierhalter, die ihre Haustiere aus Angst vor einer Ansteckung abgeben wollen.

„Solche Fälle sind bei uns noch nicht aufgetreten, wir hatten bislang weder Fundtiere noch ausgesetzte Tiere. Hoffentlich bleibt es auch dabei“, erklärt Mitarbeiterin Silvia Urban vom Tierheim Dornbusch. Es gibt keine konkreten Hinweise dafür, dass Tiere das Virus übertragen oder selbst erkranken. Der Arbeitsalltag vor Ort hat sich dennoch verändert. 

Coronavirus im MK: Einzeltermine im Tierheim weiterhin möglich

Derzeit arbeiten die Mitarbeiter um Tierheim-Leiterin Anna-Lena Pieper in Zweier-Teams. „Falls ein Team krankheitsbedingt ausfällt, kann das andere dann dementsprechend einspringen. Wir müssen schon sehr vorsichtig agieren und dürfen hier nicht alle ausfallen, so sind wir zumindest auf der sicheren Seite. Die Tiere brauchen uns ja weiterhin und müssen gepflegt werden. Die tägliche Pflege muss weitergehen, wir haben ja eine Verantwortung den Tieren gegenüber. Ohne eine klare Arbeitsstruktur wäre das derzeit nicht möglich“, so Urban. Die Türen des Tierheims bleiben in diesen Zeiten allerdings geschlossen. 

„Im Moment haben die Leute natürlich viel Zeit. Da gibt es schon vermehrt Anfragen, ob sie mit den Tieren Gassi gehen können. Aber das können wir nicht verantworten. Wir müssen ja auch die Hygienestandards einhalten und das wäre bei einem größeren Besucherandrang schwer möglich.“ Einzelne Interessierte für die Vermittlung von Tieren werden aber nach einem telefonischen Vorgespräch dennoch empfangen. „Wir versuchen, möglichst viele Informationen am Telefon schon auszutauschen. Wenn wir die Besucher dann empfangen, halten wir natürlich den Mindestabstand ein.“

Weitere Informationen zum Thema gibt es hier im MK-Corona-Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare