Tiergehege profitiert von Lockerung

Wiedereröffnung: Viele Besucher im Wildgehege Mesekendahl - mit Fotogalerie

+
Die Tiere freuen sich über die Besucher.

Schalksmühle -  Seit Mittwoch hat das Wildgehege Mesekendahl in Schalksmühle wieder geöffnet. Die Besucher nehmen das gut an und auch die Tiere freuen sich. 

„Die ersten Besucher waren schon um 12 Uhr in den Startlöchern.“ Seit Mittwoch ist das Wildgehege Mesekendahl in Schalksmühle – als Naherholungsziel beliebt bei Jung und Alt – wieder geöffnet. 

Nach einem ersten Fazit gefragt, zeigt sich Betreiber Karl-Friedrich Trimpop erleichtert, dass er – mit Auflagen – öffnen kann. Nicht nur Familien mit Kindern, auch Radfahrer, Motorradfahrer, Stammgäste und Pärchen hätten nach der corona-bedingten Schließung nach den Tieren geschaut. Im Verlauf des Nachmittags seien sogar die Stammgäste vorbeigekommen, die dem Wildgehege während der Schließung eine Barspende in Höhe von 1000 Euro – eigentlich für eine Planwagenfahrt vorgesehen – hatten zukommen lassen. „Die sind mit Blumen zur Wiedereröffnung gekommen.“ 

Füttern ist erlaubt

Auch die Tierwelt habe mit großen Augen auf die Futtertüten, die plötzlich wieder da waren, geschaut. Mensch und Tier hätten sich gefreut. Apropos Tierwelt: Mitten im Haarwechsel können Besucher jetzt das Rotwild erleben. Dennoch sei es jetzt ein anderes Arbeiten, schlussfolgert Trimpop mit Blick auf die Auflagen, die es für ihn in Corona-Zeiten zu beachten gilt. Statt der Doppelschaukel, um ein Beispiel zu nennen, ist bis auf Weiteres nur eine Schaukel in Betrieb. 

Die ersten Besucher im Wildgehege Mesekendahl

Im Gastraum, der stets gut gelüftet wird, sind die Tische halbiert worden, um die Abstandsregeln beachten zu können. Kaffee, Kuchen und ein Grillwürstchen konnten sich die Besucher bereits schmecken lassen. Ähnlich musste beim Zugang zu den Toiletten auf den notwendigen Abstand geachtet werden. Von Desinfektionsmöglichkeiten ganz zu schweigen. 

Auf maximal 100 bis 150 Besucher hat Karl-Friedrich Trimpop die Besucherzahl aufgrund der Quadratmeterbeschränkungen derzeit beschränkt. Maskenpflicht besteht im Gehege nicht.

Geöffnet ist das Wildgehege Mesekendahl im Sommer mittwochs, donnerstags und freitags von 13 bis 18.30 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 18.30 Uhr. Ruhetage sind Montag und Dienstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare