Großveranstaltung

Auch unter freiem Himmel verboten: Kein Kino am Rathaus

+
Häufig gut besucht: das Open-Air-Kino in Schalksmühle.

Schalksmühle - Der Corona-Krise sind auch die für den 3. und 24. Juli geplanten Open-Air-Kinos im Ortskern zum Opfer gefallen. Zwar hätten Abstandsregeln und Ähnliches auf dem Rathausplatz möglicherweise eingehalten werden können. Doch es gebe einen guten Grund für die Absage, sagt Anja Wolf, Fachbereichsleiterin für Bildung, Kultur und Sport bei der Gemeinde.

„Großveranstaltungen sind bis einschließlich 31. August verboten. Das betrifft insofern auch unsere Open-Air-Kinoveranstaltungen.“ Ersatztermine seien für die beiden Events definitiv nicht geplant, heißt es weiter. „Die lassen sich leider weder in unseren noch in den Terminkalender der Firma Filmriss einbinden.“ Diese richtet die Freiluftkinos mit aus. 

Die Enttäuschung aufseiten der Veranstalter ist verständlicherweise groß. Doch nicht nur im kulturellen Bereich hat die Pandemie tiefe Einschnitte hinterlassen. „Unser komplettes Kulturprogramm in der ersten Jahreshälfte ist ausgefallen, unsere Kitas und Schulen waren geschlossen, ebenso sämtliche Sportanlagen und die Schwimmhalle. Die entfallenden Open-Air-Kino-Veranstaltungen sind somit nur ein winziger Teil aller Einschränkungen, mit denen wir derzeit umgehen müssen“, weiß Anja Wolf um eine Vielzahl von Bereichen, die von der Corona-Krise betroffen sind. 

Die Rechnung kommt zum Jahresende

Welche Auswirkungen die Corona-Krise mit ihren Einschränkungen auf die Gemeindekasse hat, könne noch nicht abgeschätzt werden. Nach den finanziellen Auswirkungen könne man die Gemeinde Schalksmühle am Jahresende fragen, so die Fachbereichsleiterin. „Wir müssen ja sämtliche Corona-bedingten Mehr- und Minderausgaben oder Mindererträge separat erfassen und dann macht unser Kämmerer Reinhard Voss am Jahresende eine Gesamtrechnung auf“, erklärte Anja Wolf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare