Coronavirus an Schule

Corona-Fall an Schule in Schalksmühle - Schüler und Lehrer müssen in Quarantäne bleiben

Corona SChalksmühle
+
Ein positiver Corona-Fall wurde an einer Schule in Schalksmühle festgestellt.

Ein Corona-Fall an einer Schule in Schalksmühle wurde am Dienstagnachmittag bekannt. Mehrere Schüler befinden sich in Quarantäne.

Schalksmühle – Eine Person an der Primusschule in Schalksmühle wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Diese Information wurde am Dienstagnachmittag bekannt.

Update Mittwoch, 25. November, 16.27 Uhr: Am Dienstagnachmittag wurde der Fall offiziell bekannt. Eine Person der Schule wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Die betroffenen Lerngruppen wurden direkt informiert und nach Hause geschickt. Am Mittwoch blieben die betroffenen Schüler und auch Lehrer in Quarantäne, teilt die Schule mit. Aufgrund der vermischten Lerngruppen gestaltete sich die Ermittlung der Kontaktpersonen teilweise schwierig.

28 Kinder bleiben zuhause

Am Mittwochnachmittag verkündete Silvia Gonzalez, Leiterin des Fachbereichs Bürgerdienste und Soziales, ein Ergebnis: „Wir haben die Quarantänefälle bestimmen können.“ Demnach stehen nach Gesprächen mit dem Gesundheitsamt 28 Kinder und zwei Lehrkräfte weiterhin unter Quarantäne. Hinzu kommen drei weitere Lehrer, die sich in Quarantäne befinden. Allerdings ist bei diesen drei Personen die Corona-Warn-App, die ausgelöst hat, der Grund für die Quarantäne, erklärt Silvia Gonzalez.

Die 28 Kinder stammen aus verschiedenen Lerngruppen. Darunter befindet sich eine Primar-Lerngruppe, die Kinder im Alter des 1. bis 3. Jahrgangs besuchen. Bei den Kleinen gibt es laut Gonzalez keine Maskenpflicht, daher bleibt die ganze Gruppe in Quarantäne. Die weiteren Kinder stammen aus Lerngruppen ab Jahrgang 4, in denen die Maskenpflicht gilt.

Gesundheitsamt legt Termin für Testung fest

Am Montag war der Kontakt zu der infizierten Person in der Primusschule, demnach gilt die Quarantänezeit bis zum 7. Dezember. Das bestätigt Ursula Erkens, Pressesprecherin des Kreises. Laut Gonzalez legt das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises nun einen Termin für die Testung der Quarantäne-Personen fest. Dieser war am Mittwochnachmittag noch nicht bekannt.

Dienstag, 24. November, 15.40 Uhr: Die betroffenen Lerngruppen wurden laut Schulleiterin Astrid Bangert informiert. „Momentan benötigen wir noch Zeit zur Abklärung“, heißt es auf der Homepage der Schule. Daher sei noch unklar, ob alle Schüler dieser Lerngruppen als Kontaktperson 1 gelten.

Schüler und Lehrer bleiben am Mittwoch zuhause

Sie wurden am Dienstag vorerst nach Hause geschickt und befinden sich in Quarantäne. Auch an diesem Mittwoch bleiben die betroffenen Schüler und Lehrkräfte noch zuhause. Gespräche mit dem Gesundheitsamt laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare