CDU: „Es wird einen Einbruch geben“

+
Bei der Jahreshauptversammlung zeichnete der CDU-Vorsitzende Jörg Weber Hans Altrogge (40 Jahre), Hans Lau (25 Jahre), Horst Eschner (35 Jahre, von links) für ihre langjährige Mitgliedschaft aus.

Schalksmühle - Der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Jörg Weber und der CDU-Fraktionsvorsitzende Michael Schwalm zogen im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Partei in der Gaststätte „Zum Nöckel“ ihre Bilanz zur Kommunalwahl 2014. „Wir konnten unsere sechs Sitze im Gemeinderat halten und haben rund 200 Stimmen bei geringerer Wahlbeteiligung dazugewonnen“, erklärte Weber.

Von Björn Othlinghaus

Dennoch, betonte der Fraktionsvorsitzende Michael Schwalm, sei die CDU Schalksmühle hinter ihren Erwartungen zurückgeblieben. „Ob es die gleichzeitige Bürgermeisterwahl war, bei der sich Jörg Weber als Kandidat hat aufstellen lassen, oder unsere Art, diesen Wahlkampf zu führen, können wir pauschal nicht beantworten“, erklärte Schwalm.

Als einen großen Erfolg wertete der Fraktionsvorsitzende, dass die Primusschule in Schalksmühle erfolgreich an den Start gebracht worden sei. „Da das pädagogische Konzept nun von der Schule übernommen wird, können wir uns jetzt komplett auf die Baumaßnahmen konzentrieren“, erklärte Michael Schwalm. Leider habe die Grundschule Spormecke nicht in die Primusschule integriert werden können, es sei jedoch beschlossen worden, die Schüler dort nach dem gleichen pädagogischen Konzept zu unterrichten.

Kritik äußerten sowohl Weber als auch Schwalm an dem Umstand, dass der Haushaltsentwurf 2015 erst Anfang des kommenden Jahres und nicht schon 2014 vorgestellt wird. „Wir fürchten, dass die Zahlen sehr negativ ausfallen werden, wobei vor allem im Bezug auf die weitere wirtschaftliche Entwicklung alle Zeichen auf Sturm stehen“, erklärte Michael Schwalm. Ob es ein Orkan oder ein leichter Sommerwind werde, könne derzeit noch keiner abschätzen, aber einen Einbruch in der Wirtschaft werde es in jedem Fall geben.

Jörg Weber forderte schließlich, insbesondere im Rückblick auf die Kommunalwahlen, mehr Unterstützung von den derzeit 87 CDU-Mitgliedern ein. „Es sind immer die gleichen, die sich bei diesen wichtigen Terminen engagieren, und es könnten mehr sein“, betonte Weber.

Vorstandsmitglied Hans Lau regte an, zukünftig wieder Bürgergespräche zu veranstalten, um präsenter zu sein. Aus dem gleichen Grund solle die CDU mehr Veranstaltungen in Schalksmühle auf die Beine stellen.

Bei den Wahlen wurden alle Mitglieder des Vorstandes – Jörg Weber (Vorsitzender), Siegfried Gerhardt (stellvertretender Vorsitzender), Thorsten Krampe (Schatzmeister), Christian Backhaus (stellvertretender Schatzmeister), André Krause (Schriftführer) sowie Annegret Schmitt (stellvertretende Schriftführerin) – in ihren Ämtern bestätigt.

Als Beisitzer fungieren Christel Hegemann, Rainer Klinker, Tobias Latton, Hans Lau, Rolf Neuhaus, Ulrich Pfaffenbach, Pascal Schlechter, Bernd-Josef Schmitt und Ludwig Schweig. Als neuer Kassenprüfer wurde Tobias Latton gewählt.

Ferner wurden zahlreiche Jubilare für ihre langjährige Mitgliedschaft bei der CDU Schalksmühle vom Vorsitzenden ausgezeichnet. Persönlich entgegennehmen konnten ihre Urkunden und Nadeln Hans Altrogge (40 Jahre), Horst Eschner (35 Jahre) und Hans Lau (25 Jahre).

Nicht persönlich anwesend waren dagegen Klaus Hunecke (45 Jahre), Ludwig Strohmann (45 Jahre), Sigrid Kock (40 Jahre), Helmut Korthaus (40 Jahre), Peter Stork (35 Jahre) und Peter vom Hofe (35 Jahre).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare