Breitere Basis fürs Stadtmarketing

+
Auch Veranstaltungen wie "Schalksmühle köstlich..." gehören zum Portfolio des Stadtmarketingvereins.

Schalksmühle - Ein neuer Vorstand muss gewählt werden, eine mögliche Satzungsänderung ist angedacht und eine breite Basis soll geschaffen werden – das alles ist Ziel des Stadtmarketings in Schalksmühle.

Zur Vorbereitung auf die genannten Punkte findet am 9. Oktober ein Treffen für alle Interessierten statt. „Bereits in 2017 hatten wir auf der letzten Mitgliederversammlung für einen neuen Vorstand geworben“, sagt Gerwart Pätsch, Vorsitzender des Stadtmarketings. Der Verein wollte sich auf eine breitere Basis stellen, mehr Bürger sollten als Mitglieder geworben werden. Der Versuch, der unter dem Titel „Stadtmarketing 2020“ lief, war laut Pätsch „aber nicht unbedingt erfolgreich“. Daher möchte der Verein nun einen neuen Versuch starten. Alle Mitglieder und Förderer werden zur Teilnahme aufgerufen, und auch alle Bürger sind eingeladen. 

„Wir möchten an diesem Abend über Stadtmarketing diskutieren. Wir sind offen für alle Ideen. Wir benötigen personelle Unterstützung“, verdeutlicht Pätsch. „Bürgerschaftliches Engagement lohnt sich! Immer!“ Im gemeinsamen Gespräch soll durch den Austausch von Meinungen, Ideen, Anregungen und Vorschlägen „eine tragfähige Konzeption für den Verein Stadtmarketing Schalksmühle entwickelt werden“. 

Bernd-Martin Leonidas werde den Abend als „erfahrener Stadtmarketingexperte“ – er war Geschäftsführer des Stadtmarketings in Meinerzhagen – moderieren, kündigt Pätsch an. Los geht es am kommenden Dienstag, 9. Oktober, um 19.15 Uhr im Ratssaal im Rathaus. „Jeder Teilnehmer, dem unsere Gemeinde und der Stadtmarketing-Verein am Herzen liegt, ist willkommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare