Brandserie aufgeklärt

+
Bei dem Feuer im Ortsteil Strücken wurde das Vereinsheim des ASV Saubere Volme in der Nacht von Donnerstag auf Freitag vergangener Woche komplett zerstört. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Eine Serie von Brandstiftungen in Kierspe, Oberbrügge und Schalksmühle mit einem Gesamtschaden von 1,83 Millionen Euro ist aufgeklärt. Dazu gehört auch das Feuer im Anglerheim am Strücken. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hat sie bereits am Mittwoch fünf dringend tatverdächtige junge Männer und Jugendliche festgenommen.

Wesentlich zum Fahndungserfolg haben nach Darstellung der Polizei Hinweise aufmerksamer Bürger beigetragen.

Die Festgenommenen – zwei 18-Jährige und ein 20-Jähriger aus Halver-Oberbrügge, ein 16-jähriger Schalksmühler und ein 14-jähriger Lüdenscheider – waren offensichtlich über Wochen vorwiegend nachts im Volmetal unterwegs, um Straftaten zu begehen. Dabei benutzten sie Motorroller, Quads und Autos, die teilweise gestohlen waren.

Nach Mitteilung der Polizei trafen sich die Täter am Donnerstag, 28. April, vor dem Brand des Anglerheims in Schalksmühle in der Wohnung eines Beschuldigten und fuhren dann mit zwei Rollern zunächst nach Halver und anschließend zum Anglerheim nach Schalksmühle. Da das Gebäude gut gesichert war, mussten sie ihren ursprünglichen Plan, Angeln zu „besorgen“, aufgeben. Daraufhin schoben sie Mülltonnen zum Haus und zündeten sie an. Danach flüchtete die Tatverdächtigen. In der Zwischenzeit brannte das Gebäude aus. Dabei entstand Sachschaden von rund 250 000 Euro.

Die Beschuldigten stehen außerdem im Verdacht, für weitere Brände im Volmetal und in Halver sowie Eigentumsdelikte verantwortlich zu sein. Alle fünf, so die Pressestelle, sind der Polizei einschlägig bekannt. Weitere Ermittlungen dauern an.

Die beiden 18-Jährigen mussten gestern in Untersuchungshaft, die drei anderen wurden nach der Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt. ▪ bomi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare