Brandschutzerziehung und Evakuierungsübungen in Kindergärten

+
Die Kinder waren begeistert von ihrem Tag bei der Feuerwehr.

Schalksmühle - Am Mittwoch war eine Gruppe der Kindertagesstätte Mittendrin bei der Löschgruppe Hülscheid zu Gast. Im Gerätehaus erfuhren die Kinder, was zu tun ist, wenn es brennt.

Unter der Aufsicht der Brandschutzerzieher Michael Siol, Michael Neumann und Marc Fürst durfte jedes Kind eine Kerze anzünden. Auch das Absetzen des Notrufs mit einer Übungstelefonanlage funktionierte bei allen gut. Zum Abschluss gab es unter anderem Kinderfinder-Aufkleber für jeden. Der reflektierende Aufkleber soll im unteren Bereich der Kinderzimmertür angebracht werden. Er dient Einsatzkräften bei einem Brand als Hinweis, dass sich dort möglicherweise noch ein Kind befindet. Außerdem hat die Feuerwehr unangekündigte Evakuierungsübungen an allen Kindergärten der Gemeinde durchgeführt. Gemeindebrandinspektor Dirk Kersenbrock und Oberbrandmeister Björn Lisse waren erfreut, dass die Evakuierung überall schnell und ruhig klappte. Gleichzeitig kontrollierten die beiden die Einhaltung der Brandschutzvorschriften sowie die Begehbarkeit der Fluchtwege.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare