1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Schalksmühle

Nach Brand: Schulräume unbenutzbar - Schule im MK bleibt vorerst geschlossen

Erstellt:

Von: Bettina Görlitzer

Kommentare

Sieben Klassenräume sind wegen des Brandes in Schalksmühle unbenutzbar.
Sieben Klassenräume sind wegen des Brandes in Schalksmühle unbenutzbar. © Feuerwehr Schalksmühle

Die Primusschule in Schalksmühle bleibt in der kommenden Woche geschlossen. Die Schüler müssen sich nach dem Brand vorerst wieder auf Distanzunterricht einstellen.

Schalksmühle - Am späten Samstagnachmittag stand nach einer Krisensitzung der Schulleitung fest, dass die Primusschule in der kommenden Woche von Dienstag bis Freitag geschlossen bleiben muss. Dies teilte Fachbereichsleiterin Anja Wolf mit. Sieben Klassenräume sind durch den verheerenden Brand in der Nacht zum Samstag unbenutzbar geworden. Da außerdem die Brandmelde- und Alarmanlagen außer Betrieb sind, darf aber das gesamte Gebäude vorerst nicht genutzt werden.

GemeindeSchalksmühle
LandkreisMärkischer Kreis
Fläche38,2 km²
Einwohner10.287 (31. Dez. 2020)

Nach Brand in Primusschule: Räume unbenutzbar - Schalksmühler Schule vorerst dicht

Alle Lerngruppen sollen in dieser Zeit Distanzunterricht bekommen. Wie es während der Schulschließungen durch die Corona-Pandemie praktiziert wurde, soll für die Jahrgänge eins bis sechs ein Notbetreuungsangebot im Jugendzentrum Wansbeckplatz eingerichtet werden. Das ist zunächst von Dienstag bis Freitag jeweils von 7.30 bis 16 Uhr vorgesehen. Die Eltern wurden noch, soweit möglich, am Samstag telefonisch informiert.

Von der Schulschließung betroffen ist auch das Anmeldeverfahren für die neuen Erstklässler, das ab Mittwoch stattfindet. Dieses wird nun, ebenfalls wie am Samstag die Lesung mit Vladimir Kaminer, in die 8Giebel, die ehemalige Kreuzkirche am Mathagen, verlegt. Dort sollen alle Termine wie geplant stattfinden. Die Schulsekreträrinnen werden alle betroffenen Eltern anrufen und über den geänderten Ort informieren.

Brand in Primusschule: Mensa nicht betroffen, aber am Dienstag ebenfalls geschlossen

Die Mensa wurde zwar nicht durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen, kann aber wegen der Schließung des Gebäudes zumindest am Dienstag ebenfalls nicht genutzt werden. Daher können auch die beiden Kindergärten der Gemeinde und die OGS der Spormecke nicht mit Mittagessen beliefert werden. Ob der Küchenbetrieb am Mittwoch wieder aufgenommen werden könne, müsse mit dem Brandsachverständigen geklärt werden.

Dieser wird voraussichtlich am Dienstag seine Arbeit aufnehmen. Dabei wird es neben einer konkreten Ermittlung der Schäden vor allem auch darum gehen, die Brandursache zu festzustellen. Die Polizei hat dazu bislang mitgeteilt, dass nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt mit großer Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden kann.

Bürgermeister Jörg Schönenberg war noch in der Nacht am Einsatzort und machte sich ein Bild der Lage. Er zeigte sich entsetzt von Außmaß des Schadens und sprach von der zweiten Katastrophe nach dem Juli-Unwetter, die die Volmegemeinde in diesem Jahr getroffen habe. Dies sei umso schlimmer, wenn befürchtet werden müsse, dass sie durch Fremdeinwirkung passiert sein könne. Brandstiftung sei nicht auszuschließen. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Brand in Primusschule in Schalksmühle: Schaden von mindestens 250.000 Euro

Erste Schätzungen der Schadenshöhe gingen von mindestens 250.000 Euro aus. Aber nachdem Schönenberg am Samstag den Schadensort noch einmal besichtigt hat, ist er sicher: „Die Summe wird bedeutend höher sein.“ Denn auch einiges an Inventar sei in Mitleidenschaft gezogen. Genaues werde erst im Lauf der nächsten Woche abzusehen sein. „Wenigstens haben wir das Gebäude in der Nacht noch dicht bekommen“, sagt er, gerade auch mit Blick auf das Wetter. Unter anderem sind zahlreiche Fensterscheiben geplatzt.

Sicher ist aber schon jetzt, dass das frühe Eingreifen der Feuerwehr noch Schlimmeres verhindert hat. Durch den Großeinsatz konnte ein Ausbreiten des Brandes im Innern der Schule verhindert werden. Vor allem wurden die hölzerne Außenfassade und die Dämmung in Mitleidenschaft gezogen.

Unterstützung gab es bereits am Samstag aus der Nachbarstadt Halver, sowohl Bürgermeister Michael Brosch als auch Fachbereichsleiter Thomas Gehring und sein Stellvertreter Kai Hellmann haben noch am Samstag ihre Hilfe zugesagt. Ob und wie das Angebot angenommen wird, konnte Anja Wolf noch nicht sagen. Fest stehe, dass Ersatz für die sieben nicht nutzbaren Klassenräume gebraucht werde. Dafür reichen die räumlichen Kapazitäten an der Primusschule sicher nicht aus, sagt Anja Wolf. Außerdem fehle Mobiliar. Das weitere Vorgehen könne erst Anfang der Woche geklärt werden.

Auch interessant

Kommentare