Polizeipräsenz an der Rodelwiese

+

Schalksmühle - Präsenz zeigten Polizei und Ordnungsamt am Wochenende an der Rodelwiese nahe der Zufahrt zur A 45.

Unmittelbar im Einmündungsbereich der schmalen Straße nach Winkeln, wo es bei Schnee regelmäßig Verkehrsprobleme durch Falschparker gibt, platzierte die Polizei am Samstagmittag ihr Einsatzfahrzeug, um Auswärtige von vornherein vom Parken im Halteverbot abzuhalten.

„Das fruchtet schon“, meinte ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes, der ebenso wie die Polizei ein wachsames Auge auf freie Rettungswege und ungestörte Durchfahrt für die Anwohner hatte.

Wie berichtet, war es in der vergangenen Woche beim ersten Schnee des Jahres zu Problemen mit falsch parkenden Fahrzeugen gekommen. Nach den starken Schneefällen der vergangenen Tage packten erneut viele Familien aus dem Ruhrgebiet und der näheren Umgebung den Schlitten ein, um einen winterlichen Ausflugstag im Sauerland zu genießen.

Gerade bei Familien mit kleinen Kindern ist der Autobahn nahe, nicht zu steile und damit zu schnelle Rodelhang, auf dem sich am Wochenende erneut Hunderte große und kleine Rodler tummelten, sehr beliebt.

Ein Blick auf die Nummernschilder zeigte, dass das Ruhrgebiet wieder stark vertreten war. Warm eingepackt und mit Heißgetränken ausgestattet, genossen die Familien die weiße Pracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare