Blick in die eigene Welt der Autisten

+
Wo sonst Autisten arbeiten, matschten und werkten die dreijährige Pia (rechts) zusammen mit Mara (1) in der Töpferei. Hier mit Gruppenleiterin Nadine Müller. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Sie interessieren sich nicht für andere Menschen. Sie können meist die Gefühle anderer nicht deuten, sich nicht vorstellen, dass andere Menschen auch etwas empfinden. Eingekapselt leben sie in ihrer eigenen Welt – Autisten.

18 Menschen mit der Entwicklungsstörung arbeiten in den Märkischen Werkstätten an der Schulstraße 10. Am Samstag öffnete die Einrichtung im Gebäude der ehemaligen Klagebachschule die Türen – zur Einrichtung und damit in die Welt der Autisten.

Klare Linien, klare Vorgaben – klar strukturiert ist der Alltag der Autisten. „Andernfalls würde hier nichts funktionieren“, sagte Frank Isselhorst. Der Abteilungsleiter im Bereich Autismus ist für drei Gruppen zuständig. Neben einem modernen Antiquariat – in dem gespendete Bücher erfasst, katalogisiert und übers Internet verkauft werden – gibt es einen Montagebereich – in dem unter anderem selbstentwickelten Ofenanzünder „K-lumet“ hergestellt werden – sowie eine Töpferei in der Gefäße wie Vasen hergestellt werden. Am Samstag nutzten viele Besucher die Möglichkeit sich selbst in der Töpferei zu versuchen oder bei Bratwurst oder Kuchen den Tag mit Live-Musik der Lüdenscheider-Band „Raum 10“ zu genießen.

Die Einrichtung besteht seit Dezember 2007. Ab September soll die Einrichtung um eine Gruppe erweitert werden. „Dann soll der Bereich Hauswirtschaft dazukommen“, erklärte Isselhorst, während er auf kleine Pläne im Flur zeigte. Sie zeigen den jeweiligen Gruppenleiter und den zuständigen Mitarbeiter – für die Planbarkeit, damit die Autisten wissen, was sie wann und wie erwartet und ihre Welt im Gleichgewicht bleibt. Denn: „Die Störung ist unheilbar, kann aber durch einen geregelten Ablauf ein Stück normalisiert werden“, meinte Isselhorst.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare