31 Betriebe machen beim Stöbertag mit

+
31 Betriebe und Institutionen, hier das Eiscafé Valentina, bieten in diesem Jahr Stöberstellen an.

Schalksmühle - „Nase reinstecken. Löcher in den Bauch fragen. Nachgucken. Hinhören. Anfassen. Ausprobieren. Ein Tag, an dem Kinder die Welt der Erwachsenen entdecken und erforschen.“ Unter diesem Motto findet am Dienstag, 9. Mai, bereits der 13. Stöbertag in der Gemeinde Schalksmühle statt.

An diesem Tag haben die Viertklässler einmal die Möglichkeit, Einblick in die Arbeitswelt der Erwachsenen zu bekommen, was ansonsten nur schwer oder überhaupt nicht möglich ist.

„In diesem Jahr nehmen 31 Betriebe teil und bieten insgesamt 78 Stöberstellen an“, teilt Kerstin Busse vom Jugendzentrum Wansbeckplatz mit, die den Stöbertag alljährlich organisiert.

Der Stöbertag der Gemeinde findet in Zusammenarbeit mit den beiden Grundschulen Löh und Spormecke und des Fachdienstes Jugendförderung des Märkischen Kreises statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.