Besucherrückgang wegen leerer Glörtalsperre 

+
Die Glörtalsperre bleibt in diesem Sommer leer. Für das Restaurant hat das Einbußen zur Folge.

Schalksmühle/Breckerfeld - Seit Wochen gutes Sommerwetter, da sollten ein Restaurant und eine Jugendherberge an einem See eigentlich gut laufen. Doch da in der Glörtalsperre momentan kein Wasser ist, bleiben dort auch die Besucher aus.

Die schon seit Monaten andauernde Reparatur an der Staumauer, deren Ende noch nicht terminiert sei, mache ihm und seinen Mitarbeitern große Sorgen, sagt Jürgen W. Langendorf, Inhaber des Restaurants Haus Glörtal.

„Spaziergänger, Ausflügler, Wandergruppen, Badegäste und Hundefreunde vermissen das Wasser und die damit verbundene Atmosphäre“, sagt er. Da diese Tages-Zielgruppen zu einem großen Teil ausblieben, sei der Mittags- und Nachmittagbesuch im Restaurant und am Biker-Treff um etwa 60 Prozent zurückgegangen.

„Durch täglich wechselnde Sommer-Aktionen, ein hohes Maß an Stammgästen und die festen Wochenend-Veranstaltungen können wir einen großen Teil, vor allem am Abend, retten“, berichtet Langendorf. Trotzdem werde man in diesem Jahr wohl mit Umsatzeinbußen von bis zu 40 Prozent rechnen müssen.

„Ich werde auf jeden Fall alles tun, um meinen Betrieb weiterhin erfolgreich und in der bekannten Qualität zu führen“, gibt sich Langendorf trotz der schwierigen Situation entschlossen. Insbesondere seinen Mitarbeitern wolle er weiterhin einen sicheren Arbeitsplatz gewährleisten. Bedrohlich für den Fortbestand von Haus Glörtal sei der Umsatzrückgang in diesem Sommer noch nicht. Langendorf: „Existenzbedrohend wird es erst, wenn sich die Situation im nächsten Sommer fortsetzen würde.“

Einen Einbruch bei den Gästen hat laut einem Bericht der Westfalenpost auch die Jugendherberge Glörsee zu verzeichnen und aus diesem Grund zweiwöchige Betriebsferien ausgerufen, die noch bis zum 12. August dauern sollen. In der kommenden Woche wird der Betrieb wieder aufgenommen, eine erste Gruppe hat sich demnach bereits angemeldet. Zu weiteren Fragen konnte sich die Jugendherberge gegenwärtig noch nicht äußern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare