Beste Stimmung beim Umzug der Hülscheider Schützen

+
Mehrere Musikgruppen begleiteten den Festumzug im Rahmen des Hülscheider Schützenfestes am Sonntagnachmittag, der – anders als noch das Königsschießen am Vortag – bei Sonnenschein stattfand.

Heedfeld - Nach einem ziemlich verregneten Schützenfestauftakt am Samstag rund um das Königsschießen, wurden die Hülscheider Schützen und ihre vielen Gäste am Sonntag entschädigt.

Als sich der Festumzug gegen 15 Uhr in Bewegung setzte, kam pünktlich die Sonne heraus und blieb auch, bis alle Umzugsteilnehmer gut eine Stunde später im Festzelt angekommen waren. 

„Wir sind natürlich extrem froh, dass das Wetter jetzt zumindest zum Festumzug mitgespielt hat“, sagte Michael Pache, Leiter des Schützenfest-Organisationsteams der Hülscheider. Entsprechend viele Zuschauer waren an die Zugstrecke gekommen. „Fast das ganze Dorf ist heute wieder auf den Beinen“, freute sich Pache, der von einem problem- und reibungslosen Zugablauf und bester Stimmung entlang der Route berichten konnte: „In diesem Jahr haben extrem viele Heedfelder ihre Häuser und Gärten in unseren Farben geschmückt. Das hat mich besonders gefreut.“ 

Ziemlich am Anfang des Zuges fuhr das neue Königspaar Manfred und Karin Trimpop in einer weißen Kutsche, die von zwei schwarzen Pferden gezogen wurde. „Es war einfach genial unterwegs, ich habe die Fahrt mit der Kutsche richtig genossen“, sagte Manfred Trimpop nach dem Umzug. Und seine Frau Karin ergänzte: „Es war wirklich schön unterwegs die vielen Menschen entlang der Strecke zu sehen. Die Kinder haben sich besonders über die Bonbons gefreut, die wir und viele andere Gruppen geworfen haben.“ 

Ex-König Josef „Jupp“ Hoffmann war als „Der Pate“ beim Festumzug dabei.

Am Ende des Zuges war traditionell das alte Königspaar mit seinem Hofstaat dabei. Josef „Jupp“ Hoffmann hatte sich dabei etwas Besonderes einfallen lassen und sich als Pate verkleidet. Ehefrau Brigitte und der Hofstaat begleiteten ihn in entsprechenden Kostümen. 

Dabei im Festumzug waren einmal mehr auch Abordnungen vieler befreundeter Vereine, beispielsweise aus Lüdenscheid, Brügge, Werdohl oder Kierspe, aber auch die Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Schalksmühle oder viele Mitglieder des TuS Linscheid-Heedfeld. 

Für Manfred und Karin Trimpop war der Festumzug der erste Höhepunkt des Königsjahres im Hülscheider Schützenverein. „Wir sind voller Vorfreude auf die kommenden zwölf Monate, einen Fahrplan mit unseren Terminen haben wir schon bekommen“, sagte Manfred Trimpop schmunzelnd. Einer der nächsten wichtigen Termine ist das Schützenfest Ende August in Kierspe. „Da werden wir dann ebenfalls beim Umzug dabei sein“, sagte Manfred Trimpop.

Hülscheider Schützenfest, Festumzug durch Heedfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare