"Jugend musiziert": Besonderes Engagement

+
E-Gitarrist Marcel Kebekus bereitet sich nun intensiv für die Teilnahme beim Landeswettbewerb vor.

SCHALKSMÜHLE - Beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ waren auch in diesem Jahr wieder Schüler des Bezirks Schalksmühle der Musikschule Volmetal erfolgreich. Jennifer Werthmann und Dewitt Rutkowski (beide 22 Punkte, Klavier) sowie Marcel Kebekus (Pop-Gitarre, 23 Punkte, mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb) konnten sich über einen ersten Preis freuen.

Aus diesem Anlass wurden die drei Musiker jetzt in der Musikschule Schalksmühle von Bürgermeister Jörg Schönenberg sowie vom Förderverein der Musikschule, vertreten durch Uwe Lal (Vorsitzender) und Anne Blasius (zweite Vorsitzende), für ihre Leistungen ausgezeichnet. Anwesend waren auch Dr. Monika Burzik als Leiterin des Musikschulbezirks Schalksmühle und Mitglied im Regionalausschuss „Jugend musiziert“, Ulrich Zajusch vom Regionalausschuss sowie Jörg Obereiner, stellvertretender Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises.

„Es ist schon etwas besonderes, dass in diesem Jahr drei so junge Teilnehmer die Musikschule Schalksmühle als Preisträger von ‚Jugend musiziert’ repräsentieren“, erklärte Bürgermeister Jörg Schönenberg. „Es ist auch angesichts der Tatsache, dass die Schule immer mehr Raum einnimmt, bemerkenswert, wie viel Zeit die Teilnehmer investieren, um sich auf ‚Jugend musiziert’ vorzubereiten.“

Darüber hinaus lobte der Bürgermeister die enge Zusammenarbeit der Gemeinde mit der Musikschule, deren Schüler auch bei öffentlichen Veranstaltungen immer präsent seien.

Die drei erfolgreichen Musiker freuten sich nicht nur über ihre Urkunden, sondern auch über ein Geldgeschenk von Seiten der Gemeinde, das ihnen der Bürgermeister überreichte. Auch Uwe Lal und Anne Blasius vom Förderverein der Musikschule ließen es sich nicht nehmen, den „Jugend musiziert“-Teilnehmern zu ihrem Erfolg zu gratulieren und ihnen ein Präsent als Anerkennung zu überreichen. Uwe Lal lobte neben dem Engagement der Jugendlichen auch den Einsatz der Musiklehrer Lljuba Eberle (Klavier), die nicht persönlich anwesend war, Aleksandra Diamantaki (Klavier) und Harald Eller (Gitarre). Sie konnten sich ebenfalls über ein Geschenk vom Förderverein freuen.

Zudem zeigten alle drei Musiker noch einmal eine Kostprobe ihres Könnens. Pianistin Jennifer Werthmann interpretierte das Stück „Doctor Gradus ad Parnassum“ von Claude Debussy, Dewitt Rutkowski spielte einen „Lyrischen Walzer“ von Schostakowitsch. Den musikalischen Schlusspunkt setzte schließlich E-Gitarrist Marcel Kebekus mit einem Stück von Carlos Santana.

Für Marcel Kebekus ist „Jugend musiziert 2014“ noch lange nicht vorbei, er bereitet sich nun intensiv für die Teilnahme am Landeswettbewerb vor.

Jennifer Werthmann und Dewitt Rutkowski wollen im kommenden Jahr als Klavier-Duo bei „Jugend musiziert“ antreten.

Von Björn Othlinghaus

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare