Besondere Stimmunng

SCHALKSMÜHLE ▪ Eine bewegende und besinnliche Zeit hatten die Besucher der Adventsmusik am Sonntag in der Kirche Heedfeld. Das kleine Konzert von Musizierkreis und dem Kirchenchor der evangelischen Kirchengemeinde Hülscheid-Heedfeld lockte auch in diesem Jahr wieder viele Gäste an, die die besondere Stimmung der Veranstaltung im Advent schätzen.

Chorleiterin Doris Petrick und Volkmar Korte, Leiter des Musizierkreises, hatten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das musikalisch vom 14. Jahrhundert bis in die Gegenwart führte.

Mit dem „Dezember Psalm“ von Hans Dieter Hüsch begrüßte Pfarrerin Doris Korte die Gäste und bedankte sich bei allen Mitwirkenden. Direkt im ersten der drei musikalischen Teile unter dem Titel „O komm, du Morgenstern“ war auch das Publikum zum Mitsingen eingeladen. Bei dem Titel „Aus tausend Traurigkeiten“ von Hans Georg Betram mit einem Text von Friedrich von Bodelschwingh dirigierte Doris Petrick beschwingt durch das gesamte Kirchenschiff und gab die Einsätze für den angestimmten Kanon. „Wir wollen hier nicht nur alleine musizieren, sondern Ihnen immer wieder die Möglichkeit zum Mitsingen bieten“, so die Chorleiterin.

Mit einer großen Auswahl von kirchenmusikalischen Stücken führten die starken Sänger des Chores in den nächsten Teil „Er kommt in unsere Welt“, in dem es thematisch um die Geburt von Jesus ging. Ein großes Repertoire präsentierte auch der Musizierkreis mit Flöten und Streichern. Barocke Stücke wurden ebenso wie traditionelle britische Weihnachtslieder dargeboten. An der Orgel überzeugte Ingrid Hahn mit mehreren Solostücken und rundete damit das vielseitige musikalische Programm ab. Eine Lesung führte in den dritten und letzten Teil unter dem Titel „Er will unser Trost sein“. Mit Titeln wie „Ich steh an Deiner Krippe hier“ von Bach und „Fröhlich soll mein Herze springen“ kamen einige bekannte Klassiker zu Gehör. Nach einem Gebet und Segen entließen die Mitwirkenden die Gäste zu Klängen von einer Toccata von Johann Pachelbel in den Abend des dritten Advents.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare