Baustellenampel im Bereich Spormecke

+
Seit Montag regelt im Kreuzungsbereich Heedfelder Straße/Klagebach vorübergehend eine Ampelanlage den Verkehr.

Schalksmühle - Seit Montag regelt eine mobile Ampelanlage im Kreuzungsbereich von Heedfelder Straße und Klagebach den Verkehr.

Wie schon zuvor auf der Heedfelder Straße an der Einmündung zum Rosenweg, lässt der Energieversorger Enervie dort Leerrohre für Stromkabel austauschen.

Die Arbeiten, die gestern allerdings noch nicht begonnen hatten, werden im Vorgriff auf die geplante Sanierung der Heedfelder Straße durchgeführt. Bereits ab Sommer 2017 soll der Straßenbelag abschnittweise von Lüdenscheid-Dönne bis zur Einmündung zur Bundesstraße 54 in Rummenohl auf einer Gesamtlänge von 6,1 Kilometern erneuert werden. Die Kosten kalkuliert der für die Landessstraße zuständige Landesbetrieb Straßen.NRW mit rund zwei Millionen Euro.

Der Austausch der Straßenquerungen im Bereich Spormecke soll spätestens bis zum Ende dieser Woche abgeschlossen und die mobile Ampelanlage wieder abgebaut sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.