Baustelle an der B 54 eingerichtet

+
Marcel Alfter (links) und Horst-Peter Köpsel von der Gesellschaft für Verkehrstechnik Hagen verlegen entlang der Leitplanke ein Datenkabel für die Ampelanlage.

Schalksmühle - Die Voraussetzungen für die Felssicherungsarbeiten im Bereich Arensritt entlang der B 54 sind geschaffen. Mitarbeiter der Hagener Gesellschaft für Verkehrstechnik (GVT) hatten bereits am Montag damit angefangen, die Baustelle einzurichten.

Wie Horst-Peter Köpsel erklärte, bestanden die Aufgaben der GVT darin, die Tempo-30-Schilder aufzustellen, das Baufeld auf der dem Hang zugewandten Straßenseite mit einer Bakenreihe abzuteilen sowie die Ampelanlage zu installieren. Letztere besteht aus drei Ampeln, die jetzt den Verkehr einspurig auf der Fahrspur Schalksmühle Richtung Lüdenscheid-Brügge regeln werden. Mit einbezogen in die Ampelreglung wird auch die Ein- bzw. Ausfahrt Halverscheiderohl.

Durch die Nähe zu den Bahngleisen war es laut Köpsel nötig, die Ampelanlage mit Hilfe eines Datenkabels entlang der Leitplanke zu installieren, anstatt wie sonst üblich auf eine Funkverbindung zurückzugreifen. So werde die Verbindung der Ampeln nicht durch die Bahn gestört.

Die Arbeiten in dem Teilstück werden voraussichtlich bis Ende Januar 2016 dauern.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare