Baubeginn an Jung-Villa Anfang 2019

+

Schalksmühle - Nachdem der Gemeinderat dem Bebauungsplan für das Grundstück der Jung-Villa an der Bergstraße beschlossen hat, kann die Firma im kommenden Jahr mit der Umsetzung des Projekts beginnen. 

Mit dem Bau werde Anfang 2019 begonnen, voraussichtlich Ende Januar, Anfang Februar, sagt Deniz Turgut, Pressesprecher der Firma Jung. „In den nächsten zwei Jahren wird dann gebaut.“ An der Bergstraße soll ein Informations- und Schulungszentrum der Firma entstehen, dafür soll die leer stehende Villa umgebaut und daneben ein Neubau errichtet werden. 

Für das Projekt hatte Jung Anfang 2017 einen Wettbewerb für Architekturbüros ausgelobt. Der Gewinnerentwurf kam aus dem Büro nga Nehse & Gerstein Architekten BDA aus Hannover. Turgut: „Wichtig ist, es passiert was und das Projekt wird in dieser Form umgesetzt.“ 

Projekt wird voraussichtlich zwei Jahre dauern

Im ersten Bauabschnitt soll 2019 die Villa hergerichtet werden, sagt Turgut. Es müssen dabei große Ausschachtungen vorgenommen werden, denn unter die Villa soll ein Betongeschoss gebaut werden, als Übergang zum späteren Neubau. Diesem muss auch die Garage weichen, die noch auf dem Grundstück steht. 2020 soll dann in einem zweiten Bauabschnitt der Neubau errichtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare