Bäckerei öffnet wieder

Bäcker im MK ist nach Hochwasser wieder für Kunden da

Silvia Haupt freut sich: Es gibt wieder Brot.
+
Silvia Haupt freut sich: Es gibt wieder Brot.

Nach dem Hochwasser war erstmal Schluss für eine der letzten Bäckereien im MK, in denen noch selbst gebacken wird. Doch nun gibt es eine gute Nachricht.

Silvia Haupt freut sich, wieder für die Kunden da sein zu können: Am Dienstag, 21. September, öffnete die Bäckerei Cramer an der Bahnhofstraße erstmals nach dem Hochwasser wieder ihre Türen.

Rund zwei Monate hat es gedauert, bis die Backstube im Untergeschoss des Gebäudes wieder genutzt werden konnte. Reinigung, Trocknung, Renovierung sowie Reparatur und Ersatzbeschaffung der Ausstattung hatten länger gedauert als Bäckermeister Karl-Ernst Cramer und seine Mitarbeiter gehofft haben. Zweimal wurde die Wiedereröffnung verschoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare