Hangsicherung dauert an

+
Solange die Arbeiten zur Hangsicherung andauern, ist die B54 in diesem Bereich nur einseitig befahrbar.

Schalksmühle - Die Arbeiten zur Hangsicherung an der Bundesstraße 54 im Bereich Volme-Schmiede (Volmestraße 17) dauern noch mindestens einen Monat. Das erklärte ein Mitarbeiter der ausführenden Firma Feldhaus im Gespräch mit unserer Zeitung.

Für diesen Zeitraum bleibt die halbseitige Straßensperrung in diesem Bereich weiterhin bestehen, der Verkehr wird über eine mobile Ampelanlage geregelt. Zuletzt hatte der Landesbetrieb Straßen.NRW Ende September auf Anfrage mitgeteilt, dass die Arbeiten nur noch etwa zwei bis drei Wochen andauern würden. 

Die halbseitige Straßensperrung der B54 in diesem Bereich besteht nach einem Steinschlag bereits seit Ende Juni. Zunächst sollten aufgestellte Container vor weiteren Steinschlägen schützen. Anfang September wurden diese wieder abtransportiert, um Platz für die hangsichernden Maßnahmen zu schaffen.

Unter Teil des Hangs weist auch Schäden auf

Ursprünglich sollte nur der obere Teil des Hangs mit Netzen gesichert werden und die Arbeiten längst abgeschlossen sein. Nach weitergehenden Untersuchungen gab der Landesbetrieb jedoch bekannt, dass auch der untere Teil des Hangs erhebliche Schäden aufweise und in einigen Abschnitten nicht so standfest sei wie gedacht.

Um eine Gefährdung der Verkehrsteilnehmer auf der Volmestraße auszuschließen, sei es deshalb erforderlich, im unteren Bereich ebenfalls Maßnahmen zur Hangsicherung vorzunehmen. Diese führen die Feldhaus-Mitarbeiter derzeit aus, bringen auch dort Netze an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare