1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Schalksmühle

Geschichts- und Heimatverein startet durch

Erstellt:

Von: Björn Othlinghaus

Kommentare

Heimatverein Schalksmühle Vorstanbd
Der Vorstand des Schalksmühler Vereins für Geschichts- und Heimatpflege © Othlinghaus, Björn

Aufgrund der Corona-Pandemie hatte der Vorstand des Vereins für Geschichte und Heimatpflege bei seiner Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Zum Nöckel“ wenig zu berichten. „Leider sind im Jahr 2021 alle unsere Konzerte und Veranstaltungen ausgefallen“, erklärte der 1. Vorsitzende Helmut Quenzel. „Aber 2022 geht wieder was!“

Halver - Quenzel informierte darüber, dass die Archivarin des Märkischen Kreises, Katharina Sturm, mit dem Geschichtsverein zusammenarbeitet. „Hierüber wurde auch im Allgemeinen Anzeiger berichtet“, so Quenzel.

Im Rahmen der Vorstandswahlen wurde der 2. Vorsitzende Hans Spenner in seinem Amt bestätigt. Als neuen Kassenprüfer wählten die Mitglieder Heinz-Georg Hahnel.

Die Geschäftsführerin des Vereins, Elisabeth Jäger, die auch für den Freundeskreis Bauernhaus Wippekühl verantwortlich zeichnet, teilte in ihrem Bericht mit, dass es zwar 2021 keine Kultur-Veranstaltungen im Bauernhaus geben konnte, aber standesamtliche Trauungen unter Einhaltung der jeweiligen Corona-Schutzvorschriften durchgeführt wurden. Im Frühjahr 2022 sei die Saison zwar etwas zögerlich gestartet, aber am 20. Mai habe dann die erste Kultur-Veranstaltung im Bauernhaus mit Andreas Diehlmann und Band erfolgreich stattgefunden. „Ferner hat die Evangelische Kirchengemeinde Schalksmühle-Dahlerbrück ihren Freiluft-Gottesdienst im Mai wegen unbeständiger Wetterlage im Bauernhaus gefeiert, und am 1. Juni fand ein Klönabend der Freundeskreis-Mitglieder statt“, so Elisabeth Jäger.

Im Terminkalender für dieses Jahr stehen noch zwei weitere Veranstaltungen: Im September gibt es mit Spanish Mode Musik rund um den Tango Argentino sowie Folk Music mit der Formation Broom Bezzums. Darüber hinaus, so Elisabeth Jäger, könne wieder ein Angebot für den Tag des offenen Denkmals im September stattfinden. Bernardine Holthaus berichtete schließlich über die Archivarbeit des Vereins. Im Jahr 2021 habe die Archivgruppe unter bestimmten Voraussetzungen weiterarbeiten können. „Anfragen wurden online beantwortet und Bilder auch online verschickt“, erklärte sie. Ferner sei die Vitrine im Rathaus von Hans Spenner und Willi Ruhnke mit eigenen Exponaten gefüllt worden. Zeitungen, Bilder und Sammlungen wurden weiterhin archiviert.

Ehrungen

Insgesamt 19 Mitglieder hätten für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt werden müssen, doch leider war keiner der Jubilare persönlich anwesend. Seit 25 Jahren im Verein aktiv sind: Frank Blasius, Dorothea Böhm, Rainer Böllinghaus, Gerald Borgdorf, Kurt Dolle, Karl-Heinz Eckern, Rolf Günther, Karl Kersenbrock, Peter Loewen, Horst Mandt, Günter Mertgens, Oliver Ochsenfarth, Karl-Ernst Schmermbeck, Folker Schnepper, Marie-Luise Scholz, Hubertus Schwarzer, Heinrich Tent, Gerhard Vormann und Rolf Wortmann.

Auch interessant

Kommentare