Fassadenprogramm

Schönheitskur für Fassaden im Ortskern - um welche Gebäude geht's?

+
Die Fassade dieses Gebäudes wurde bereits durch Mittel der Regionale 2013 aufgewertet.

Schalksmühle - Nach den Erfolgen in den vergangenen Jahren soll das Fassadenprogramm im Ortskern für weitere drei Jahre fortgeschrieben werden. Ziel des Regionale 2013-Projektes ist weiterhin die Aufwertung des Zentrums.

Ursprünglich sollte das Förderprogramm der Regionale 2013 zur Gestaltung privater Fassaden und Freiflächen sowie zum Austausch von (Schau-)Fenstern, zur Erneuerung von Dach und Dachgauben sowie Werbeanlagen Ende 2016 auslaufen. Grundvoraussetzung ist, dass die Gebäude historisch wertvoll oder ortsbildprägend sind. 

Wegen des großen Interesses entschied man sich bereits damals dazu, die Laufzeit um zwei weitere Jahre zu verlängern. Insgesamt wurden bisher 13 Objekte gefördert. Dazu gehören die Bahnhofstraße 15 bis 17, 39, 38, 11 und die Mühlenstraße 5. Insgesamt zehn Eigentümer haben bislang die Möglichkeit genutzt, Fördermittel von bis zu 50 Prozent der Gesamtkosten für Maßnahmen zu beantragen. 

In einem Bescheid der Bezirksregierung Arnsberg wurde im vergangenen Jahr die Möglichkeit zu einer weiteren Verlängerung der Förderung bewilligt. Der Durchführungszeitraum endet hier mit dem 31. Dezember 2022. Die Richtlinien sollen an den Durchführungszeitraum angepasst werden. 

Der Ortskern der Gemeinde soll aufgewertet werden.

Hierzu fand eine erste Beratung im Ausschuss für Bauen und Planung statt. Der Gemeinderat wird dann anschließend grünes Licht geben. Bislang fand der Vorschlag in der Politik Zustimmung. So sagte etwa Klaus Nelius (UWG): „Es ist schön, dass es das gibt.“ Er erinnerte daran, dass das Programm nach anfänglichem Stottern gut gelaufen sei und betont, dass man noch einige Anfragen „im Köcher“ habe. 

Ausstellung ab dem 28. März

Um weitere Interessenten für das Regionale-Projekt zu gewinnen, wird nach Auskunft der Gemeindeverwaltung am 28. März eine Ausstellung eröffnet, in der die bisherigen geförderten Maßnahmen vorgestellt werden. „So werden sicherlich weitere Anfragen kommen“, sagt Oliver Emmerichs, Fachbereichsleiter Bauverwaltung.

Kontakt Interessenten können sich bei Christiane Dix von der Gemeindeverwaltung Schalksmühle unter der Rufnummer 0 23 55/8 42 61 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare