Volmeteich: 100 Kilo Fisch ziehen um

Dicker Fang: Zwei Karpfen, jeweils rund 60 Zentimeter groß, lebten bislang im Volmeteich – und mussten umgesiedelt werden.

SCHALKSMÜHLE - Die Fische aus dem Volmeteich sind umgezogen. In Kleve haben die Wassertiere aber bereits ein neues Zuhause bekommen. Und auch für die vielen Zwergfledermäuse sind bereits neue Kästen installiert worden. Damit können die Arbeiten am Volmepark am 3. Februar offiziell beginnen.

Von Lisa-Marie Weber

Dann werden zunächst die Bäume im Park und entlang der Uferböschung zur Volme von der Brücke Hälverstraße bis zur Wehranlage gefällt. „Natürlich wurden diese Arbeiten im Vorfeld auf Grundlage einer erstellten landschaftspflegerischen Begleitplanung und Artenschutzvorprüfung mit der Unteren Landschaftsbehörde abgestimmt und notwendige vorgezogene Ausgleichs- und Vermeidungsmaßnahmen durchgeführt“, sagt Bürgermeister Jörg Schönenberg.

Ein wichtiger Schritt zur Vorbereitung war das Abfischen im vergangenen Jahr: Die Experten vom zuständigen Büro ViebahnShell ließen zunächst einen Meter Wassersäule ab und fingen die Tiere dann mittels „Elektrobefischung“ ein. Dabei wurden sie zusätzlich von den Essener Fischerfreunden unterstützt, die einige Fische per Handkescher aus dem Volmeteich holten. Insgesamt fingen die Experten 100 Kilogramm Weißfisch – darunter Karpfen, Hechte, Rotaugen, Flussbarsche, Hasel und Elritzen.

Zur Vorbereitung zählte aber auch die Einrichtung von Ausweichquartieren für Fledermäuse. Laut Baustellenprotokoll des Büros ViebahnShell wurden alle höhlenverdächtigen Bäume im Volmepark zunächst untersucht. Dabei fanden die Experten zwar eine große Zahl an Aushöhlungen, diese seien jedoch nicht als Quartiere geeignet. Daher installierten Biologen und Kletterer an anderer Stelle zehn Fledermauskästen an geeigneten Bäumen. Die Suche nach der Haselmaus blieb ergebnislos. Lediglich Eisvögel und Graureiher konnten als Nahrungsgäste identifiziert werden.

Die Arbeiten werden laut Bürgermeister Jörg Schönenberg voraussichtlich eine Woche in Anspruch nehmen. In dieser Zeit kann der Park nicht betreten werden. In Vorbereitung ist auch die Ausschreibung der Arbeiten für die Verbreiterung des Gewässerbetts der Volme und die Umgestaltung des Geländes im Volmepark. Mit diesen Arbeiten könnte dann je nach Witterung voraussichtlich im Mai begonnen werden.

Ob der Volmepark in der Zwischenzeit eventuell teilweise wieder geöffnet werden kann, wird nach Beendigung der Baumfällarbeiten entschieden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare