Neubaugebiet Stallhaus

Viel Bewegung in Stallhaus - Häuserbau Ende 2019?

+
Das Neubaugebiet Stallhaus aus der Luft: Dei Baustraßen sind inzwischen deutlich zu erkennen. Insgesamt 35 Baugrundstücke sollen auf dem Gelände erschlossen werden.

Schalksmühle - Seit Ende März rollen die Bagger in Stallhaus. Zunächst stehen viele Erdarbeiten an. Ende des Jahres könnten schon die ersten Häuser gebaut werden, wenn die Erschließung nach Plan läuft.

 Für das Neubaugebiet, in dem 35 Baugrundstücke mit einer Größe von rund 500 Quadratmetern entstehen sollen, wurde in den vergangenen Tagen viel Erdreich bewegt. Das Areal wird zunächst einmal erschlossen.

Der Fortschritt der Arbeiten hat bereits jetzt deutliche Spuren in der Landschaft hinterlassen. So hat die ausführende Firma Straßen und Tiefbau GmbH aus Kirchhundem bereits die ersten Baustraßen gezogen, erklärt Peer Heinzer, Sachgebietsleiter in der Bauverwaltung der Gemeinde Schalksmühle. 

Die Baustraßen sollen gekalkt werden, um einen festen Untergrund zu haben.

Diese sollen in den kommenden Tagen gekalkt werden, damit der lehmige Untergrund auch bei schlechten Witterungsbedingungen befahrbar bleibt.

Versorgung mit Strom, Wasser und Telefon

Als ein weiterer Punkt sollen dann Kanalleitungen in den Straßen verlegt werden. Damit soll die Versorgung der Grundstücke mit Strom, Wasser und Telekommunikation sichergestellt werden. Bereits im Vorfeld wurde am unteren Rand des Baufeldes in Stallhaus ein Versickerungsbecken angelegt. Dorthin soll das Oberflächenwasser abfließen. So wird ein Unterspülen des Baugrundes verhindert, heißt es. 

Schweres Gerät: Der Boden für das Neubaugebiet wird bearbeitet.

Ein aufwendiger Schritt ist die Verlegung des Schmutzwasserkanals. Auch am Boden ist zu sehen, wie eine Trasse vom Neubaugebiet Richtung Dahlhausen führt. Durch das Gefälle soll zukünftig das Abwasser aus der neuen Siedlung fließen. Die ersten Bauelemente dafür liegen bereits an Ort und Stelle und müssen nur noch verbaut werden. Erst ganz zum Schluss der Erschließung wird mit dem Straßenbau begonnen. 

Arbeiten nach Zeitplan

Bislang liegen die Arbeiten im Zeitplan, im Laufe des Sommers sollen die vorbereitenden Maßnahmen abgeschlossen sein. Der Bau der ersten Häuser ist für Ende 2019 geplant. Das mehrstufige, nicht-öffentliche Vergabeverfahren per Los für die Baugrundstücke an die zahlreichen Bewerber findet nach Auskunft des Schalksmühler Rathauses am 7. Mai statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare