Arbeiten an der Erlöserkirche laufen

+
Mitarbeiter des Wuppertaler Garten- und Landschaftsbauers Jonuzi lieferten am Montag zunächst Schotter an, bevor die Fläche planiert wurde.

Schalksmühle - Die Arbeiten zur Neugestaltung des Bereichs um die Erlöserkirche im Schalksmühler Ortszentrum haben am Montag begonnen.

Mitarbeiter des Garten- und Landschaftsbauers Jonuzi aus Wuppertal waren zunächst damit beschäftigt, das Baufeld zu planieren, um die Fläche zwischen dem Gotteshaus und Gemeindezentrum anschließend schottern zu können. 

Bekanntlich soll dort als weiteres Regionale-Projekt zur Vitalisierung des Ortskerns ein Kirchplatz entstehen, der zur Begegnung und zum Verweilen einladen und von Kirchgängern und anderen Bürgern gemeinsam genutzt werden soll. Um einen offeneren Charakter dieses Bereichs Richtung Worthstraße und Schnurrenweg entstehen zu lassen, soll als Zugang unter anderem eine Treppenanlage entstehen. 

Die Mitarbeiter des Wuppertaler Garten- und Landschaftsbauers werden zunächst allerdings nur bis etwa Mitte der Woche vor Ort sein, dann die Baustelle ruhen lassen, sobald die Fläche des neuen Kirchplatzes geschottert ist. Dort wird für die Feierlichkeiten der Evangelischen Kirchengemeinde Schalksmühle-Dahlerbrück zwischen dem 15. und 24. September zum 125-jährigen Bestehen der Erlöserkirche ein großes Zelt aufgestellt. 

Pflastersteine nicht lieferbar 

Eigentlich sollte die Neugestaltung des Erlöserkirche-Umfelds bis zu den Feierlichkeiten abgeschlossen sein, allerdings kam es zu Problemen mit den ausgesuchten Pflastersteinen, die in der gewünschten Form von der beauftragten Firma nicht produziert werden konnten. Kirchengemeinde und kommunale Gemeinde müssen sich nun für ein neues Pflaster entscheiden, sodass derzeit noch nicht klar ist, wann die Arbeiten nach Abschluss der Feierlichkeiten wieder aufgenommen werden können. 

Zum 125-jährigen Bestehen des Gotteshauses plant die Kirchengemeinde unter anderem einen Flohmarkt der guten Taten, kombiniert mit einem Kinderflohmarkt. Beide sollen am Samstag, 16. September, von 14 bis 18 Uhr rund um die Erlöserkirche stattfinden. Für Sonntag, 24. September, lädt die Gemeinde zum Festgottesdienst mit anschließendem Jubiläumsprogramm ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare