Edeka-Markt immer sichtbarer

Edeka in Dahlerbrück: Das Gebäude steht

+
Ein weiterer Fortschritt: Die Fenster und Türen sind größtenteils installiert.

Dahlerbrück - Die Bauarbeiten am neuen Edeka-Markt an der Volmestraße laufen auf Hochtouren. Nun wurde auch der Großteil der Fenster und Türen installiert. In Kürze soll der Boden verlegt werden.

„Aktuell liegen wir voll im Zeitplan und konnten sogar manche Arbeiten schon um eine Woche nach vorne ziehen“, gibt Projektleiter Maarten van Ree vom deutsch-niederländischen Unternehmen einen Einblick in den bisherigen Fortschritt. 

Mittlerweile ist auch die Beton-Bodenplatte insoweit ausgehärtet, dass die Bauarbeiter wieder mit schwerem Gerät, wie zum Beispiel einer Hebebühne arbeiten können. Das Unternehmen Ten Brinke führt die Umsetzung des Edeka-Markts aus. „In wahrscheinlich zwei Wochen fangen wir an, den Boden zu verlegen. Dann sieht es hier auch schon ganz anders aus“, verrät Maarten van Ree. 

Noch sieht es sehr nach Rohbau aus, doch schon in zwei Wochen soll der Boden verlegt werden.

Bis hingegen die 89 Parkplätze erstellt werden, wird es noch etwas dauern. Der dafür vorgesehenen Bereich ist aktuell noch mit Baumaterialien und Maschinen zugestellt. 

Mehr zum Edeka in Dahlerbrück

Doch Sorgen müssen sich die Dahlerbrücker nicht machen, denn es sieht momentan danach auch, dass es dabei bleibt, dass der neue Vollsortimenter planmäßig fertiggestellt und somit auch Anfang Dezember dieses Jahres – nach weniger als einem Jahr Bauzeit – eröffnet werden kann. Der genaue Eröffnungstermin ist jedoch von Seiten der Edeka-Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr noch nicht bekannt gegeben worden. 

Neben des Edekas können sich die Anwohner und andere Kunden auf einen Bäckereifachverkauf in den rund 2400 Quadratmeter großen Gebäude freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare