Anglerheim des ASV abgebrannt

SCHALKSMÜHLE ▪ Großeinsatz für die Feuerwehr: In der Nacht zu Freitag ist das Anglerheim des ASV Saubere Volme abgebrannt.

60 Wehrleute aus Schalksmühle, Dahlerbrück und Winkeln, sowie die Drehleiter samt Besatzung aus Lüdenscheid-Brügge rückten aus. Um 1.24 Uhr erreichte sie der Alarm. Neben der Polizei waren auch einige Angler rasch vor Ort. Da stand das eineinhalbgeschossige Gebäude in Strücken schon voll in Flammen. Nun ermittelt die Kriminalpolizei – wegen Brandstiftung.

Angler erschüttert

Am Morgen nach der Brandnacht blicken Wolfgang Enders, Roland Kowall und weitere Vereinsmitglieder entsetzt auf die Reste des Hauses, die nach Feuer und Löschwasser übrig blieben. Bestuhlung, Thresen, Küche am großen Saal – alles verkohlt. Der Dachstuhl besteht nur noch aus Balkenresten.

Weitere Fotos vom Brand

Anglerheim des ASV Saubere Volme abgebrannt.

 „Beim Aufwachen dachte ich noch, ich hätte das alles nur geträumt“, gibt Roland Kowall zu. Als Kassierer macht er sich vor allem Sorgen um die Inhalte des Vereinsbüros, wichtige Unterlagen könnten für immer verloren sein.

Wann die Angler in die Ruine dürfen, um vielleicht Dokumente zu retten, steht noch nicht fest. Am Freitagmorgen war die Kriminalpolizei vor Ort, um den Schaden zu begutachten. Wie das Feuer entstand, steht bislang nicht fest. Möglicherweise ging es von Papiertonnen aus, die zur Leerung neben dem Eingang standen. ▪ Pia Käfer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare