Herbstputz am Volmeufer

+

Schalksmühle - Drei Mal im Jahr sorgen die Mitglieder des Angelsportvereins „Saubere Volme“ dafür, dass ihr Gewässer von Abfällen und Verschmutzungen befreit wird. Bei zwei Veranstaltungen wird das Schalksmühler Stadtgebiet gereinigt, bei der dritten Volmereinigung dehnt sich das zu säubernde Gebiet bis nach Kierspe und Meinerzhagen aus.

Am Samstag war wieder das Territorium in und um Schalksmühle an der Reihe, beginnend kurz vor dem Vereinsheim Strücken bis zum Viadukt hinter dem Gelände der Firma Outokumpu. Den Abfällen rückten die wie immer zahlreich teilnehmenden Vereinsmitglieder in Zweiertrupps mit großen Säcken und Watausrüstung zu Leibe. 

Das Gewässer zu betreten, war am Samstag allerdings aufgrund der Fließgeschwindigkeit des Flusses eher schwierig, weshalb sich die Zweiertrupps, zum Beispiel Andreas Trommer und Gildo Frommelt, beim Sammeln vor allem auf die Uferbereiche konzentrierten. Die beiden waren unter anderem hinter dem ehemaligen Aldi-Markt unterwegs. Die Verschmutzung der Volme ist ein großes Problem, zogen die Angelfreunde in der Vergangenheit doch neben kleinteiligen Abfällen bereits viel großformatigen Unrat wie PVC-Wellplatten, Auto- und Motorradteile, Toilettendeckel, Altreifen und vieles mehr aus dem Gewässer. 

Nachdem Hans-Jürgen Kregel mit seinem Anhänger den Unrat eingesammelt hatte, fand er den direkten Weg in einen Container, den die Gemeinde für die Aktion „Saubere Volme“ zur Verfügung stellt, um die Angelsportfreunde zu unterstützen. 

Abschließend warb der Vorsitzender Wolfgang Endes noch um die Teilnahme am Vorbereitungslehrgang zur Fischereiprüfung, der unter der Leitung von Arno Trommer stattfindet. Der Lehrgang ist an mehreren Terminen zwischen dem 24. September und dem 12. November 2017 im Vereinsheim angesetzt. Teilnehmen kann jeder ab 13 Jahren, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Anmeldungen bei Arno Trommer, Tel.: 0 23 53 / 6 61 71 60. Infos: www.asv-saubere-volme.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare