Anerkennung des Ehrenamts im Mittelpunkt

Anerkennungen für langjährigen Einsatz im DRK Schalksmühle erhielten Marianne Offermann, Anke Heiduk, Bernd Rittinghaus und Christa Vormann.

SCHALKSMÜHLE – Die Würdigung ehrenamtlichen, selbstlosen Engagements stand am Mittwoch im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Schalksmühler Deutschen Roten Kreuzes.

Acht Bürger haben 2009 eine Jubiläumsblutspende erreicht und wurden ausgezeichnet: Adolf Tesche (150 Blutspenden), Heinz Langohr-Pausch und Bernd Rode (jeweils 75 Blutspenden) sowie Elke Schulze, Angelika Greco, Peter Fischer, Joachim Kleiner und Axel Münster (jeweils 50 Blutspenden). Adolf Tesche zeigte mit Stolz seinen Blutspendeausweis, den er seit 1960 besitzt. Für seine außerordentliche Blutspende-Leistung erhielt er neben der Ehrung als Dank einen dreitägigen Berlin-Aufenthalt vom DRK geschenkt. „Ich bin seit gut 30 Jahren dabei, aber 150 Spenden habe ich noch nicht erlebt“, zollte Rolf Maekler, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins, dem Jubiläumsspender Respekt.

Dank und Anerkennung ihres aktiven Engagements im DRK erfuhren sodann Marianne Offermann und Bernd Rittinghaus. Beide sind seit 35 Jahren im Roten Kreuz ehrenamtlich tätig – Rittinghaus in der Bereitschaft und Offermann im Sozialen Arbeitskreis.

Weiterhin würdigten der Vorsitzende und die versammelten Mitglieder den Einsatz von Christa Vormann, die seit rund 60 Jahren im DRK aktiv ist. Schließlich gab es lobende und dankende Wort für die Familie von Anke und Michael Heiduk, die sich beim Winterdienst rund um das DRK-Heim an der Klagebach reichlich Meriten erworben haben.

Regularien gab es natürlich auch: die Kasse war in Ordnung, Kassierer Oliver Emmerichs und Vorstand wurden einstimmig entlastet. Neue Kassenprüfer sind Bernd Rittinghaus, Ulrike Köhler und Bianca Hewig als Ersatzfrau.

Rosi Roder und Jens Schmidtkunz trugen die Abteilungsberichte für den Sozialen Arbeitskreis und für die Bereitschaft vor.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare