Ampel wieder in Betrieb

+
Seit Mitte der Woche ist die Ampel am Klagebach-Kreisel wieder aktiv. Bis zum 24. März sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

SCHALKSMÜHLE -  Für längere Wartezeiten rund um den neuen Kreisel an der Klagebach sorgt momentan wieder eine Ampelanlage. Seit Mittwoch ist die Ampel in Betrieb. Das war nötig geworden, weil in dieser Woche 40 Meter Bordstein am Rand zur Volme gesetzt wurden.

„Um dort genügend Platz zum Arbeiten zu haben, mussten wir den Verkehr umlenken. Eine halbe Fahrspur brauchten wir an Platz“, erklärt Dag Mlody, zuständiger Bauleiter des Ingenieursbüros „Bramey.Bünermann“.

Im Anschluss müssen dort nur noch Asphaltierungsarbeiten erledigt werden. Zudem wird jetzt der Fußgängerweg entlang der Volme gepflastert. „Wir gehen davon aus, dass Fußgänger ab Mitte der Woche den Weg nutzen können“, sagt Mlody.

Am Klagebach-Park sind die Arbeiten fast schon abgeschlossen. „Es fehlen noch zwei Wagenladungen Mutterboden, die verarbeitet werden müssen. Das sind aber nur noch Restarbeiten“, sagt Mlody.

Für die Markierungen, die am Samstag, 22. März, bei trockenem Wetter gemacht werden sollen, ist die Ampelanlage auch noch erforderlich. „Hier machen wir die Arbeiten sukzessive und führen den Verkehr so, wie es passt“, sagt Mlody. Für das Auftragen der Markierungen hätten sie bewusst einen Samstag ausgewählt, an dem mit weniger Verkehr zu rechnen sei.

Damit wären die Arbeiten am Kreisel abgeschlossen. Mlody rechnet damit, dass die Fahrbahnführung ab dem 24. März wieder normal laufen kann. - aka

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare