1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Schalksmühle

Älteste Schalksmühlerin feiert ihren 103. Geburtstag

Erstellt:

Von: Monika Salzmann

Kommentare

Zum 103. Geburtstag von Frieda Anna Elisabeth Pätsch (Mitte), die seit 2006 im Seniorenheim Reeswinkel lebt und die derzeit älteste Einwohnerin Schalksmühles ist, versammelte sich am Samstag ein Großteil der Familie. Sohn Gerwart (rechts) - im Bild mit seiner Ehefrau Marlen, seinen Kindern Björn Michael und Svea Katrin sowie ihrem Verlobtem Andreas Kahlert und seinen beiden Enkelinnen Aida Leonie und Finja Colleen zu sehen - holte seine Mutter von Soltau nach Schalksmühle.
Zum 103. Geburtstag von Frieda Anna Elisabeth Pätsch (Mitte), die seit 2006 im Seniorenheim Reeswinkel lebt und die derzeit älteste Einwohnerin Schalksmühles ist, versammelte sich am Samstag ein Großteil der Familie. Sohn Gerwart (rechts) - im Bild mit seiner Ehefrau Marlen, seinen Kindern Björn Michael und Svea Katrin sowie ihrem Verlobtem Andreas Kahlert und seinen beiden Enkelinnen Aida Leonie und Finja Colleen zu sehen - holte seine Mutter von Soltau nach Schalksmühle. © Salzmann, Jakob

Frieda Anna Elisabeth Pätsch blickt auf ein bewegtes Leben zurück. Seit 2006 ist die ursprünglich aus Pommern stammende Frau Schalksmühlerin - und mittlerweile die älteste Einwohnerin der Stadt.

Schalksmühle – Im Kreise ihrer Lieben feierte Frieda Anna Elisabeth Pätsch (geborene Kolberg), die derzeit älteste Einwohnerin Schalksmühles, am Samstag ihren 103. Geburtstag. Zur Feier ihres Ehrentages kamen Kinder, Enkel und Urenkel im Seniorenpark Reeswinkel, wo die in Bünnewitz, Kreis Kammin (Pommern), geborene Jubilarin seit Oktober 2006 lebt, zusammen.

Für die Familienfeier hatte der Soziale Dienst der Einrichtung das Atrium liebevoll hergerichtet und die Tische für ein gemütliches Kaffeetrinken eingedeckt. Als einziges Mädchen wuchs Frieda Anna Elisabeth Kolberg mit fünf älteren Brüdern auf. Ihren späteren Ehemann Gerhard Karl Otto Pätsch, der von Beruf Expedient war, heiratete sie 1941 in Stettin. Wie Millionen Deutsche aus den Ostgebieten musste sie gegen Ende des Zweiten Weltkriegs ihre Heimat verlassen und aus Pommern fliehen. Zu Fuß mit Kinderwagen und ihrem im Oktober 1942 geborenen Sohn Gerwart trat sie die beschwerliche Flucht von Stettin zu Verwandten nach Berlin an. Ehemann Gerhard, der als Soldat in Gefangenschaft geriet, kehrte 1946 aus dem Krieg zurück und folgte seiner Frau nach Berlin. Von dort wurde die kleine Familie nach Vorsfelde in Niedersachsen evakuiert, wo sie – als Flüchtlingsfamilie – zwangsweise bei einer Lehrerfamilie einquartiert wurde. Gerhard Pätsch wurde in den Folgejahren (1948 bis 1955) in Wolfsburg beim Aufbau des VW-Werkes eingesetzt. Tochter Anneliese, die in Vendays-Montalivet (Frankreich) lebt, kam 1948 zur Welt.

Regelmäßig noch bei Angeboten des Hauses mit dabei

Nach den ersten schwierigen Jahren begann Gerhard Pätsch 1960 in Vorsfelde mit dem Aufbau einer Versicherungsagentur, die er 1979 an das Unternehmen für eine lebenslange Rente zurückverkaufte. Ein Jahr später zog das Ehepaar Pätsch nach Soltau, wo bereits drei Brüder Friedas lebten. Nachdem ihr Ehemann 2001 verstarb – auch die Brüder waren bereits verstorben – holte Sohn Gerwart seine Mutter 2006 nach Schalksmühle, wo sie im Seniorenheim Reeswinkel einen Platz fand. „Es geht ihr gut hier. Sie fühlt sich wohl“, sagt Gerwart Pätsch. Bastian Mischnick, Leiter des Sozialen Dienstes im Seniorenpark Reeswinkel, kann dies bestätigen. Als „jemand, der immer positiv, immer freundlich ist und mit einem Lachen guten Morgen sagt“, sei Frieda Anna Elisabeth Pätsch beim Pflegepersonal äußerst beliebt.

Regelmäßig nehme die Jubilarin trotz ihres hohen Alters noch an den Angeboten des Hauses teil. „Sie gehört mit zu den Bewohnern, die am längsten hier leben“, weiß Bastian Mischnick. Neben ihren beiden Kindern, den beiden Enkeln Björn Michael und Svea Katrin sowie den Urenkeln Aida Leonie, Magnus Elias und Finja Colleen gratulierten die Gemeinde Schalksmühle und der Märkische Kreis der ältesten Einwohnerin Schalksmühles persönlich und schriftlich zu ihrem Ehrentag.

Auch interessant

Kommentare