Adventskonzert in der Christuskirche

+
Zum Adventskonzert des Gesangverein Dahlerbrück am vergangenen Sonntag waren viele Zuhörer in die Christuskirche nach Dahlerbrück gekommen.

Schalksmühle - Feine Harfentöne, kräftige Posaunenklänge und Chorgesang erfüllten am Sonntagnachmittag die evangelische Christuskirche in Dahlerbrück. Der Gesangverein Dahlerbrück 1878 veranstaltete dort ein Adventskonzert.

Alle zwei Jahre fanden bisher ähnliche Konzerte in der Kirche statt, diesmal wirkten neben dem gastgebenden Gesangverein auch das Sängerquartett „Frohsinn 1930“, beide unter der musikalischen Leitung von Chordirektorin Astrid Höller-Hewitt, und der Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Schalksmühle-Dahlerbrück, unter der Leitung von Roland Schaufert, mit. Aus der gemeinsamen Chorleitung entstand auch die Zusammenarbeit und Freundschaft der beiden Vereine.

Nach Begrüßungen durch Pfarrer Dirk Pollmann und der Vorsitzenden des Gesangvereins, Gunhild Klawitter, stimmten die Dahlerbrücker mit einem Lied von Mendelssohn-Bartholdy die Anwesenden auf die festliche Atmosphäre ein.

Die erst 14-jährige Naelah Aysanoglu spielte klassische Stücke auf ihrer Harfe.

Passend zum Konzerttitel „Mit Stimmen, Harfe und Posaunen“ zeigte anschließend ein junges Musiktalent, Naelah Aysanoglu, dem Publikum ihr Können an der Harfe. „Wir sind besonders froh sie hier zu haben und ihrer Musik lauschen zu dürfen“, lauteten die herzlichen Worte von Gunhild Klawitter. Die 14-jährige Harfenistin, mehrfache Preisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ auf Landesebene, spielte drei klassische Stücke auf ihrem Instrument und bekam dafür viel Applaus.

Traditionelle und moderne Stücke

Die mitwirkenden Vereine traten dann abwechselnd mit verschiedenen, traditionellen und modernen Weihnachtsliedern auf. Zwei Stücke des Gesangverein Dahlerbrück begleitete der junge Schlagzeuger Julian Koch am Schellenkranz und an der Trommel.

Das Konzert war nicht nur zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest gedacht, sondern sollte auch die bestehende Freundschaft zwischen den Chören festigen und feiern. Deshalb sangen am Ende die beiden Chöre zwei Lieder, „Jerusalem“ und „Sancta Maria“, gemeinsam.

Knapp zwei Stunden dauerte das Konzert und fand seinen gelungenen Abschluss im gemeinsamen Schlusslied „O du fröhliche“, das alle Besucher zum Mitsingen einlud. Nach der Veranstaltung ging es für die Mitglieder des Gesangvereins Dahlerbrück weiter in das „Haus im Dahl“, wo die Jahresabschlussfeier mit Ehrungen stattfand.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare