SGV Dahlerbrück: Auf geht’s ins neue Wanderjahr

+
Führten durch eine harmonisch verlaufende Hauptversammlung: Die Vorstandsmitglieder der SGV-Abteilung Dahlerbrück um den Vorsitzenden Ortwin Schmidt (Dritter von rechts).

Dahlerbrück - Auf geht’s ins neue Wanderjahr: Munter und unternehmungslustig zeigten sich die Mitglieder der SGV-Abteilung Dahlerbrück während der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Zum Nöckel.

Vorsitzender Ortwin Schmidt und Wanderwartin Corinna Ramke konnten beim Rückblick auf das Jahr 2017 von ganz vielen gut besuchten Veranstaltungen und Aktionen berichten. Und genau so wird es in diesem Jahr weitergehen. Dass die überaus aktive Abteilung mit ihrem bunten Programm genau richtig liegt, zeigte der Blick auf die Mitgliederzahl. Die hat sich im Jahresverlauf um satte zehn Prozent auf jetzt 136 Wanderfreunde erhöht. „Eine einmalige Entwicklung im gesamten SGV-Bezirk“, freute sich Ortwin Schmidt.

Ein besonderes Dankeschön richtete er an die vielen Helfer aus der Gruppe. Ohne sie, so Schmidt, sei die Durchführung eines so großen und breit angelegten Angebots gar nicht möglich. Auskunft über die Aktivitäten in diesem Jahr finden sich wieder im schmuck gestalteten Wanderplan, der am Ende der Sitzung an alle Besucher verteilt wurde. Der Vorsitzende erinnerte daran, dass für die finanzielle Absicherung der Abteilung die Einnahmen aus den Klönabenden sowie dem Sommer- und Oktoberfest wichtig sind. Unverzichtbar seien zudem die Spenden der Sparkasse und der Gemeindeverwaltung Schalksmühle. Das bestätigte Kassenwart Rüdiger Ramke, der über eine solide finanzielle Basis der SGV-Abteilung berichtete. Wegewart Jürgen Weber berichtete über die Pflege des von der SGV-Abteilung Dahlerbrück zu unterhaltenden Wanderwegenetzes. „Immer wieder müssen Strecken freigeschnitten und ausgebessert werden. Auch die Ratsplätze mit ihren Bänken erfordern ständige Pflege“, so der Fachreferent. Hinzu komme die fortlaufende Überprüfung der Wanderzeichen. Angesichts der vielen Aufgaben warb Jürgen Weber für noch mehr Unterstützung aus den Reihen der Abteilung. Der SGV bietet extra dafür halbtägige Fachausbildungen an.

Wanderführerin Elke Schmidt berichtete von den Veranstaltungen der Mittwochsgruppe. Je nach Angebot und Wetterlage haben im vergangenen Jahr zwischen acht und 25 Teilnehmer an den zehn Wanderungen teilgenommen. Hinzu kamen weitere Ausflüge und Treffen. Elke Schmidt kann sich vorstellen, in diesem Jahr das Programm um einige Frühschoppen außer der Reihe, ein Singen für jedermann und um eine Kreativgruppe zu bereichern. Wanderwartin Corinna Ramke rief dann das große Wander- und Freizeitprogramm aus dem Jahr 2017 in Erinnerung. Ein großes Dankeschön für die Bewirtschaftung der Hütte am Dahlerbrücker Friedhof ging an Peter und Hella Plage sowie an Edith Bracht. Blumen, ein Buch mit Tipps für Radtouren und einen Witzekalender gab es für den ausscheidenden Wanderführer Günter Scheipers. Auszeichnungen von der Wanderwartin erhielten außerdem Hans und Gabi Scharpe, die 2017 wieder viele Wanderkilometer gesammelt hatten. Den von „Holzwurm“ Helmut Hoffmann geschaffenen neuen Pokal für die rege Teilnahme an den Wandertouren erhielt Karin Stefanowitsch. Edith Brandt und Hella Plage wurden für ihre Verdienste um den SGV mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. 25 Jahre Mitglied in der SGV-Abteilung Dahlerbrück sind Erna Heute, Hildegard Oelschläger, Gisela Schorre und Willi Bartel. Hingewiesen wurde auf die Pothucke-Wanderung am 24. Februar und die Maiwanderung am 1. Mai mit anschließender Feier in der Hütte. Helmut Hoffmann informierte über die anstehenden Urlaubsfahrten, die vom 10. bis zum 17. Juni nach Berlin/Potsdam und vom 26. August bis zum 2. September nach Großarl in Österreich führen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare