Abschied von der Verbundschule

+
Gerhard Funke musste sein Allgemeinwissen in einem Quiz unter Beweis stellen.

SCHALKSMÜHLE - „Herr Otto ist ein cooler Lehrer“; „Er hat ein ansteckendes Lachen“; „Herr Otto ist ein glücklicher Mensch“. Durchweg positive Schüler-Zitate konnte Verbundschulrektorin Daniela Schröder gestern verlesen. Anlass war die Verabschiedung von Konrektor Manfred Otto und Lehrer Gerhard Funke in den „tapfer erarbeiteten“ Ruhestand.

Von Svenja Hoppe

Weggefährten, Kollegen und Schüler waren dazu ins Foyer der Verbundschule gekommen. Glückwünsche, Präsente, die Entlassurkunden des Regierungsbezirkes und kleine Spielchen erwarteten die beiden baldigen Pensionäre dort.

So musste Gerhard „Kalla“ Funke etwa ein kleines Quiz lösen, um sein umfassendes Allgemeinwissen unter Beweis zu stellen, das Kollege Josef Lackmann zuvor bereits in seiner Ansprache bewundert hatte. „Du bist ein Meister des geschliffenen Wortes“, lobte er. 38, fast 39 Jahre, war Gerhard Funke am Löh tätig - zunächst an der Haupt-, später dann an der Verbundschule. Auf schöne, aber auch auf schwierigere Zeiten blicke er zurück, so Funke, der sich sicher war. „Ich werde keine Langeweile haben“.

Die wird wohl auch Manfred Otto nicht ereilen. Denn der ehemalige Rektor, Lehrer und Konrektor hat sich vorgenommen, viel zu kochen, zu lesen und Musik zu hören. Darüber hinaus will er sich auch weiterhin um die Schafe im Schulgarten kümmern. Das nahmen seine Kollegen gleich zum Anlass, ihn zum Spaß in ein Schaffell zu stecken. Und Daniela Schröder lobte: „Du hast dich immer um alle deine Schäfchen gekümmert. Die jungen und die alten, die weißen und die schwarzen, die zwei- und die vierbeinigen“.

Schröder dankte ihrem langjährigen Weggefährten, Freund und Konrektor für seine Loyalität und stetige Unterstützung. Bürgermeister Jörg Schönenberg sowie weitere Weggefährten fanden lobende Worte für Manfred Ottos Engagement. Bereits seit 1988 war Otto am Löh beschäftigt, von 2009 bis 2010 auch als Rektor der Schule, später dann als Konrektor.

Manfred Otto nutzte die Feierstunde, um sich bei Lehrern, Schülern, Eltern und seiner Familie zu bedanken - dabei wurde es auch mal emotional. Besonders, als er eines der Zitate bestätigte, die Daniela Schröder vorgetragen hatte: „Ja, ich bin ein glücklicher Mensch“.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare