Abschied nach 96 Einsätzen

+
Dietrich-Otto Rölleke (Mitte) scheidet aus persönlichen Gründen aus dem aktiven Dienst der Bürgerbusfahrer aus.

Schalksmühle - Anlässlich des ersten Fahrertreffs des Jahres verabschiedete Harald Haböck, Vorsitzender des Bürgerbusvereins, in der Gaststätte „Zur Kuhle“ den Fahrer Dietrich-Otto Rölleke aus dem aktiven Dienst. Mit einer Uhr und der Urkunde des Bürgerbusvereins bedankte sich Haböck für die 96 gefahrenen Einsätze zwischen 2009 und 2012.

480 Stunden in 32 Monaten war Rölleke für die Schalksmühler Bürger unterwegs, dabei absolvierte er 7680 Kilometer. Er schied aus persönlichen Gründen aus dem Fahrerteam aus, bedauert es jedoch nach eigenen Angaben sehr, da er den Kontakt zu den Kollegen sowie auch zu den Fahrgästen sehr geschätzt hat. Haböck lud ihn ein, weiterhin zu den monatlichen Treffen zu kommen.

Fahrdienstmeister Karl-Friedrich Junker hatte nur wenige Punkte auf seiner Besprechungsliste für den Fahrertreff. Unter anderem sucht er noch Fahrer für den 22. Februar. Das Schalksmühler Winterfest wurde für diesen Termin angesetzt. Von 14 bis 22 Uhr soll der Bus an diesem Tag eingesetzt werden. Die Anschnallpflicht war ein weiterer Punkt auf seiner Themenliste. Jeder Fahrgast – besonders auch Kinder, für die zusätzlich spezielle Kindersitze zur Verfügung stehen -– unterliegt vor Fahrtbeginn der Anschnallpflicht, betonten die Vorstandsmitglieder in die Runde.

Das Treffen der Bürgerbusfahrer klang mit allgemeinem Erfahrungsaustausch aus. - jori

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare