8752 Schalksmühler sind wahlberechtigt

SCHALKSMÜHLE ▪ 13,5 Millionen Wahlberechtigte können am Sonntag, 9. Mai, den neuen Nordrhein-Westfälischen Landtag wählen. Dazu gehören nach dem Stand von gestern 8752 wahlberechtigten Schalksmühler, die sich die Chance zur demokratischen Mitbestimmung hoffentlich nicht entgehen lassen. Das aktive Wahlrecht kann mit Vollendung des 18. Lebensjahres ausgeübt werden.

„Die Wahlbenachrichtigungen sind per Post unterwegs zu den Bürgern, es kann ab sofort Briefwahl beantragt werden“, sagte gestern Klaus Gebauer, der in der Gemeindeverwaltung mit den organisatorischen Vorbereitungen der Wahl befasst ist. Die Beantragung eines Wahlscheines ist auch auf der Internetseite der Gemeinde Schalksmühle möglich. Erstmals können bei der Landtagswahl Erst- und Zweitstimmen abgegeben werden.

25 Gruppierungen stehen auf dem Wahlzettel. Der Wahlkreis 123 (Märkischer Kreis III) umfasst die Kommunen Halver, Herscheid, Kierspe, Meinerzhagen, Lüdenscheid und Schalksmühle. Es treten an: Bernd Schulte (CDU-MdL), Gordan Dudas (SPD), Angela Freimuth (FDP-MdL), Geza Lang (Bündnis 90/Die Grünen), Yasin Kut (Die Linke) und Hasso Simon (Rentnerpartei). Zur Stimmabgabe werden in Schalksmühle 14 Wahllokale jeweils von 8 bis 18 Uhr geöffnet sein. Interessierte Bürger sind ab 18 Uhr zur Präsentation der Wahlergebnisse im großen Saal des Rathauses willkommen.

Die Wahlvorstände sind komplett besetzt, einschließlich der beiden Briefwahlvorstände im Rathaus. Das Gasthaus Zum Nöckel in Rotthausen ist nicht mehr Wahllokal, dafür wird ein Wahllokal in der Grundschule Löh eingerichtet.

Im Wahlbezirk 1 (Realschule) wird die Forschungsgruppe Wahlen statistische Daten für die Wahlberichterstattung des ZDF erheben. Das geschieht ohne Befragung der Bürger.

Im Wahlbezirk 5 (Grundschule Löh) wird das Institut Infratest statistische Daten für die Wahlberichterstattung der ARD erheben. Die Bürger werden nach dem Verlassen des Wahllokals gebeten, freiwillig und anonym einen Fragebogen auszufüllen. Die Daten fließen unter anderem in die 18-Uhr-Wahlprognose der ARD ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare