Irrfahrt endet mit schwerem Unfall

+
Zu einem schweren Unfall kam es Mittwoch am Ramsloh. Ein älterer Schalksmühler fuhr mit seinem silbernen Renault durch eine Schranke. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Der Wagen ist zerbeult, zerkratzt, die Windschutzscheibe zersplittert – die Irrfahrt eines 73-Jährigen endete am Mittwoch mit einem schweren Unfall in Ramsloh. Der Rentner stand nach der Kollision unter Schock und musste notärztlich behandelt werden.

Am Mathagen fuhr der Rentner bereits in Zaun. Zuvor hatte er mit seinem silbernen Renault zwei geparkte Autos gestreift.

Rentner baut zwei Unfälle

Zum Video

Der 73-Jährige fuhr dann quer durch den Ort, den Flaßkamp hinauf durch das Gewerbegebiet und versuchte vor dort aus ins, durch eine Schranke abgetrennte, Wohngebiet zu gelangen. Die Schranke zertrümmerte bei der Kollision die gesamte Windschutzscheibe. Einsatzkräfte halfen dem Rentner aus dem Fahrzeug. Anschließend behandelten ihn die Ärzte.

Der Fahrer hat nach Aussagen von Zeugen einen „extrem verwirrten Eindruck“ gemacht. Der Mann war von einer Einrichtung für betreutes Wohnen losgefahren. Mitarbeiter des Hauses hatten noch versucht, dies wegen der Fahrigkeit des Mannes zu verhindern. Bei beiden Unfällen entstand laut Polizei zusammen ein Sachschaden von mehr als 10 000 Euro. ▪ mc

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare