7000 Euro für die Flüchtlingshilfe

Mehr als 7000 Euro erliefen die Primusschüler für das Netzwerk Flüchtlingshilfe. Die Spendensumme wurde von einigen Schülern und Schulleiterin Martina Schumacher (rechts) jetzt übergeben.

Schalksmühle - Mehr als 7000 Euro kamen beim Sponsorenlauf der Primusschule vor den Herbstferien zu Gunsten des Netzwerks Flüchtlingshilfe Schalksmühle zusammen. „Auf dieses Ergebnis sind wir stolz“, sagt Irmtraud Quenzel vom Netzwerk Flüchtlingshilfe.

Der Scheck über die hohe vierstellige Summe wurde jetzt von den Schülern und Schulleiterin Martina Schumacher an die Verantwortlichen der Flüchtlingshilfe übergeben. „Das Netzwerk Flüchtlingshilfe sagt nochmals allen Kindern, die ihre Kraft und Ausdauer gezeigt haben, und allen Spendern Dank für ihre Mithilfe, dass Kinder und Erwachsene als Weltnachbarn bei uns integriert, unterstützt und geachtet werden können“, so Quenzel.

240 Schüler waren dabei

240 Primusschüler hatten sich am Sponsorenlauf beteiligt. Die Jüngeren drehten ihre Runden in der Sporthalle, während die Älteren zur Glörtalsperre wanderten und teilweise bis zu vier Runden um die Sperre liefen. Insgesamt schafften die Schüler mehr als 2000 Kilometer. „Eine tolle Leistung! Die Kinder sind gelaufen, um einen Beitrag für die Flüchtlinge zu leisten“, sagt Quenzel beeindruckt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare