700-jährige Geschichte soll Mut machen für die Zukunft

+
Pfarrerin Doris Korte hat das Mutmachbuch „Himmel und Erde, Spezialität aus einer Landgemeinde im Sauerland“ im Anschluss an das Jubiläum „700 Jahre Kirche in Hülscheid – 1310 bis 2010“ herausgebracht. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ „Himmel und Erde – Spezialität aus einer Landgemeinde im Sauerland“ – unter dieser Überschrift hat Doris Korte, seit 1988 Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Hülscheid-Heedfeld, ein „Mutmachbuch zu einem Leben im Glauben und in der Gemeinde“ herausgebracht. Es enthält Geschichten und Bilder, Weisheiten aus Kindermund, Lebenslinien von Gemeindegliedern, Predigten, ermutigende Erlebnisse und Begegnungen.

Anlass für das Buch war das 700-jährige Jubiläum, das die Gemeinde im vergangenen Jahr feierte. Zusammen mit dem Presbyterium hatte die Gemeindepfarrerin beschlossen: „Wir brauchen keine Festschrift, sondern Gedanken, Predigten und Bilder, Menschen und Lebensbilder, die uns ermutigen, erinnern, dankbar werden lassen für 700 Jahre Kirche in Hülscheid.“ Gewidmet hat sie den 136 Seiten umfassenden Band ihrem Ehemann Volkmar, der Karikaturen und Aquarellzeichnungen beigesteuert hat, ihrem Sohn Martin und dem ältesten Gemeindeglied, „einem der Väter des Glaubens und der Feuerwehr“, dem 100 Jahre alten Alfred Stuberg.

Der Titel „Himmel und Erde“, der sich auf ein sauerländisches „Arme-Leute-Gericht“ aus Kartoffeln und Äpfeln bezieht, steht dafür, dass die Äpfel den Blick der Gemeinde zum Himmel lenken und die Kartoffeln sie die Erde, also ihr irdisches Dasein, nicht vergessen lassen. Doris Korte hat Interviews geführt, Texte und Bilder gesammelt, eigene Fotos für die Veröffentlichung herausgesucht und im Urlaub bearbeitet.

Der Heimat- und Geschichtsverein hat für das Buch einen Abriss über die Geschichte der Gemeinde Hülscheid-Heedfeld und deren beiden Kirchen zur Verfügung gestellt. Darin geht es um die Geschichte der Glocken und über den langen Streit zwischen Reformierten und Lutheranern, der erst 1927 beigelegt wurde. Dieses Datum steht für die Vereinigung der Kirchengemeinde Hülscheid-Heedfeld.

Von den 74 900 Predigten, die in 700 Jahren in der Gemeinde gehalten wurden, sind einzelne in dem Buch nachzulesen, beispielsweise von Eckert Franz (1953-1973 Pfarrer in Hülscheid Heedfeld) und Heinz Schindler (Pfarrer von 1973-1988). Von Doris Korte selbst sind drei Predigten abgedruckt. Der Predigtteil enthält auch Gedichte zu den vier Adventssonntagen von Jan Pol, Pastor in Heedfeld von 1832-1838. Er verkaufte für fünf Pfennige poetische Werke und Predigten, um Geld für die Gemeinde zu beschaffen. Auch eine Bilderpredigt der Konfirmanden zum Kreuzweg Jesu ist abgedruckt.

Zu den Menschen, die in dem Buch porträtiert werden, gehören die frühere Chorleiterin Hanne Peuckert, die der Gemeinde immer noch Lyrikabende beschert. Außerdem kommen vor: Gudrun Ebert, Kirchmeisterin von 2000 bis 2006, der 100 Jahre alte Alfred Stuberg, Grete Trimpop (85), die vielen von der Kasse im Tiergehege Mesekendahl her bekannt ist, der „singende Bauer“ Karl Mühlhoff, das Ehepaar Lützenbürger und Ingrid Hahn, Organistin von 1978 bis 1997.

Einer Übersicht über die aktuellen Gemeindegruppen und deren Leiter sowie einem plattdeutschen Gedicht über „Die Hülscheider vom alten Schlage“ folgt schließlich eine Rückschau auf die Höhepunkte im Jubiläumsjahr. ▪ ih

Das Buch „Himmel und Erde – Spezialität aus einer Landgemeinde im Sauerland“ ist zum Preis von 13,80 Euro im Gemeindebüro der evangelischen Kirchengemeinde Hülscheid-Heedfeld, Sterbecker Straße, sowie nach den Gottesdiensten und über die Mitarbeiter der Gemeinde erhältlich. Der Erlös ist für die Sanierung der Kirche in Hülscheid bestimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare