Unfall in Breckerfeld

19-Jährige aus dem MK liefern sich ein Autorennen

Polizei sichert Unfallstelle
+
Autorennen endet in Unfall.

Zwei junge Männer aus dem MK lieferten sich am vergangenen Freitagabend ein Autorennen. Es endete mit einer Kollision.

Breckerfeld/Schalksmühle/Halver – Zwei junge Männer lieferten sich am Freitagabend ein Autorennen in Breckerfeld. Das Rennen endete mit einer Kollision an der Kreuzung Frankfurter Straße und Westring.

Bei den beiden 19-jährigen Männern, die mit ihrem Kia und ihrem Ford ein Rennen fuhren handelt es sich um einen Schalksmühler und einen Halveraner. Sie waren in ihren Fahrzeugen gegen 22 Uhr auf der Frankfurter Straße in Richtung Halver unterwegs, als sie einem anderen Verkehrsteilnehmer auffielen. Dieser hatte die beiden bereits auf der Hagener Straße entdeckt und ihr Fahrverhalten der Polizei gemeldet.

Zeuge ruft die Polizei

„Scheinbar deutlich zu schnell und ohne Abstand“ überholten die beiden Fahrzeuge den Zeugen und andere Verkehrsteilnehmer, teilt die zuständige Polizei bereits am Montag in einer Pressemitteilung mit. Da war noch unklar, woher die beiden 19-Jährigen stammen.

Am Kreisverkehr von Frankfurter Straße und Westring trennten sich die Wege der Fahrzeuge. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte sich der Fahrer des Kia einen Zeitvorteil verschaffen, indem er den Westring befuhr, der parallel zur Frankfurter Straße verläuft. Der Fordfahrer war weiter auf der Frankfurter Straße unterwegs.

Beide Fahrzeuge sichergestellt

An der Kreuzung, an der der Westring wieder auf die Frankfurter Straße stößt, kam es dann zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde niemand verletzt. Die genauen Umständen müssen noch geklärt werden, daran arbeitet die zuständige Kreispolizei. Die beiden Fahrzeuge, der Kia und der Ford, wurden vor Ort als Beweismittel sichergestellt. Gegen beide Fahrer wird ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare